Shia LaBeouf: War Margaret Qualley doch nur ein Flirt?

Shia LaBeouf und Margaret Qualley sollen sich getrennt haben.
  • Shia LaBeouf und Margaret Qualley sollen sich getrennt haben.
  • Foto: [M] Shutterstock.com/Ovidiu Hrubaru/Featureflash Photo Agency
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Ein Flirt, mehr scheint es zwischen Shia LaBeouf (34) und Margaret Qualley (26, "The Nice Guys") nicht gewesen zu sein. Wie US-Medien übereinstimmend berichten, sollen sich die beiden Schauspieler getrennt haben. Erst im Dezember waren Bilder aufgetaucht, die den "Transformers"-Star und die Tochter von Schauspielerin Andie MacDowell (62) turtelnd und knutschend am Flughafen von Los Angeles zeigten.

Das US-Magazin "People" will von einem namentlich nicht genannten Insider erfahren haben, dass LaBeouf und Qualley "an verschiedenen Punkten in ihrem Leben" stünden. Zudem, so heißt es, sei die 26-Jährige von LaBeoufs Vergangenheit eingeschüchtert. Ihr sei ihre Karriere zu wichtig, als dass sie negative Schlagzeilen aufgrund ihrer Beziehung zu dem Schauspieler riskieren wolle.

Keine weiße Weste

LaBeouf sieht sich schweren Vorwürfen gegenüber. Seine Ex-Freundin, Musikerin FKA Twigs (32), reichte Anfang Dezember 2020 in Los Angeles Klage gegen ihn ein. Er habe sie während ihrer kurzen Beziehung im Jahr 2019 wissentlich mit einer sexuell übertragbaren Krankheit angesteckt und missbraucht, sowohl emotional als auch körperlich. Musikerin Sia (45, "Elastic Heart") stellte sich hinter ihre Kollegin. Auch sie sei von LaBeouf in eine betrügerische Beziehung "hineingezogen" worden, indem er behauptet hätte, Single zu sein.

Was der Schauspieler dazu sagt? Er zeigt Reue. Aus einer E-Mail an "The New York Times" geht hervor, dass er Verantwortung für sein Handeln übernehmen wolle. "Ich habe keine Entschuldigungen für meinen Alkoholismus oder meine Aggressionen, nur Erklärungsversuche", schreibt er. "Ich habe mich selbst und alle um mich herum jahrelang missbraucht. Ich habe eine Vergangenheit, in der ich die Menschen, die mir am nächsten sind, verletzt habe. Ich schäme mich für diese Geschichte und es tut mir leid für diejenigen, die ich verletzt habe."

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen