"Schlimmste Hitzewelle seit 1987"
Schreckliche Brände, extreme Hitze: Soll man am Mittelmeer jetzt Urlaub machen?

Hitzewelle im Mittelmeerraum: Der Sommer 2021 ist der heißeste seit Jahrzehnten.
  • Hitzewelle im Mittelmeerraum: Der Sommer 2021 ist der heißeste seit Jahrzehnten.
  • Foto: Gerd Altmann auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Griechenland, Italien, Türkei - in all diesen beliebten Urlaubsländern brennen momentan beliebte Reiseziele. Die EU hat bereits Hilfen in die betroffenen Länder geschickt, doch die Hitzewelle bleibt auch die nächste Woche noch bestehen. Temperaturen bis 45 Grad werden weiterhin erwartet.

Griechenland: So heiß wie seit 34 Jahren nicht mehr!

In Italien betroffen sind besonders die Regionen Apulien, Kalabrien und die Abruzzen und Sizilien (hier ist vor kurzem auch noch der Vulkan Ätna ausgebrochen und hat die Situation verschlimmert). In der Türkei wüten Brände in Antalya. In Griechenland ist unter anderem das Urlaubsparadies Rhodos betroffen, allerdings sind laut offizieller Meldungen die Ferienanlagen bisher verschont geblieben. "Es ist die schlimmste Hitzewelle seit 1987", so der griechische Regierungschef Kyriakos Mitsotakis. Er spricht von einer "historischen Hitzewelle".

Hier extreme Hitze - dort extreme Unwetter

Zusammen mit den Unwettern mit Überschwemmungen im Alpenraum, die ja vor wenigen Tagen auch das Allgäu heimgesucht haben, sprechen Experten von den am stärksten spürbaren Auswirkungen des Klimawandels der letzten Jahre.

Urlaub bei 45 Grad: Für viele Menschen eher schwierig.

Der Urlaub im Mittelmeerraum könnte in den nächsten Wochen anstrengend werden. Extreme Temperaturen bis zu 45 Grad wirken auf den Körper nicht gerade erholsam.

10 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen