Nach Corona-Erkrankung
Schauspieler Manuel Cortez ist knapp an der Intensivstation "vorbeigerutscht"

Schauspieler Manuel Cortez litt unter einem schweren Verlauf seiner Covid-19-Erkrankung.
  • Schauspieler Manuel Cortez litt unter einem schweren Verlauf seiner Covid-19-Erkrankung.
  • Foto: imago images/Stephan Wallocha
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Seit knapp zwei Wochen liegt der Schauspieler Manuel Cortez (42) nun schon im Krankenhaus. Er hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und war anschließend schwer an Covid-19 erkrankt. Nun gibt er seinen Fans via Instagram ein Update aus dem Krankenhaus und erklärt, wie knapp es für ihn war. Er sei jetzt den zwölften Tag in der Klink und befinde sich nun endlich auf dem Weg der Besserung, erzählt der immer noch durch die Nase beatmete Cortez.

Er sei nur "ganz knapp an der Intensivstation vorbeigerutscht", so der Schauspieler weiter. Zuvor wurde er mit einer schweren Lungenentzündung eingeliefert, seine Lunge sei "an mehreren Stellen kollabiert". Es sei nicht klar gewesen, ob er es schaffe: "Es gab zwei Nächte, da war es wirklich gefährlich." Außerdem hätte er nachts unter Panikattacken gelitten. Er sei nun aber über dem Berg, dürfe sich bewegen, aufstehen und sogar duschen. Seine Lungen hätten sich sehr verbessert.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen