RTL bestätigt: "Lets Dance" bekommt eine Kids-Version

Die "Let’s Dance"-Jury ist bald wieder im Einsatz.
  • Die "Let’s Dance"-Jury ist bald wieder im Einsatz.
  • Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die Tanzshow "Let’s Dance" geht Ende Februar in eine neue Runde (ab 26. Februar bei RTL, auch via TVNow). Jetzt hat RTL verkündet, dass derzeit auch eine Kids-Version des Erfolgsformates entwickelt wird. Zuvor hatte die "Bild am Sonntag" über die neue Variante der Show berichtet. "Das Format ist tatsächlich in einer frühen Entwicklungsphase", reagierte der Sender am Sonntagabend (31. Januar) auf den Bericht. Weitere Infos über die neue Version gab RTL nicht preis. Alle weiteren offiziellen Details würden zu gegebener Zeit folgen, heißt es in dem Statement.

"Bild am Sonntag" zufolge soll eine Mini-Staffel von vier Folgen ausgestrahlt werden, an der Promikinder im Alter von acht bis elf Jahren teilnehmen. Fünf oder sechs Nachwuchsstars sollen an den Dreharbeiten teilnehmen, die bereits Ende März starten sollen. Ansonsten soll die Show im gewohnten "Let’s Dance"-Gewand daherkommen, die Kleinen trainieren also auch an der Seite von Profitänzern Standardtänze ein und präsentieren diese dann dem TV-Publikum. Auch in den USA gab es solch einen Ableger im Jahr 2018.

Ab 26. Februar 2021 dürfen aber zunächst erstmal die Großen ran. An Discofox und Co. heranwagen werden sich unter anderem der ehemalige "Tagesschau"-Sprecher Jan Hofer (69), die frühere Monrose-Sängerin Senna Gammour (41), Auma Obama (61), Ex-"DSDS"-Teilnehmerin Vanessa Neigert (28), Sängerin Ilse DeLange (43) oder Partyschlagerstar Mickie Krause (50).

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen