"Rust"-Tragödie
Polizei veröffentlicht Videos und Fotos nach Todesschuss am Baldwin-Set

Die Polizei Santa Fe hat Foto- und Videoaufnahmen veröffentlicht, die die Situation am Set kurz nach dem tödlichen Schuss zeigen. (Symbolbild)
  • Die Polizei Santa Fe hat Foto- und Videoaufnahmen veröffentlicht, die die Situation am Set kurz nach dem tödlichen Schuss zeigen. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Uncredited
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Im Oktober letzten Jahres starb die Kamerafrau Halyna Hutchins bei Dreharbeiten zu dem Western "Rust". Hauptdarsteller Alec Baldwin hatte eine Waffe bei der Probe für eine Szene bedient und dabei die Frau getötet. Nun hat die Polizei in Santa Fe Bild- und Textmaterial veröffentlicht.

Fotos- und Videos kurz nach der Tragödie

Bei den Bildaufnahmen handelt es sich um Fotos, Videos und Body-Cam-Aufnahmen. Auf einem Foto ist unter anderem eine Frau am Boden liegend zu sehen. Sie wird von Ersthelfern versorgt. Bei dieser Frau handelt es sich um die Kamerafrau Halyna Hutchins kurz nach dem tragischen Unfall, der sie das Leben kostete. 

Ermittlungen laufen noch

Weiter wurden auch Textnachrichten von Filmcrew-Mitgliedern in den Tagen vor und nach dem Unfall veröffentlicht. Die Polizei Santa Fe teilte mit, dass die Ermittlungen noch andauern würden, weil wichtige Erkenntnisse noch fehlen. 

Höchste Geldstrafe für Produzenten

Die Behörde für Arbeitssicherheit in New Mexiko hat letzte Woche der Produktionsfirma die höchste Geldstrafe auferlegt. Die Produzenten müssen 137.000 Dollar (umgerechnet etwa 126.000) zahlen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ