Das klingt nach viel Ärger!
"Playboy" droht Wendlers mit Klage: Bilder vom Laura-Shooting auf OnlyFans

Laura Müller: Kriegt sie jetzt Urheberrechts-Stress mit dem Playboy?
  • Laura Müller: Kriegt sie jetzt Urheberrechts-Stress mit dem Playboy?
  • Foto: picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto
  • hochgeladen von Holger Mock

Laura Müller (21), die Ehefrau von Schlagerstar Michael Wendler (49), hat auf ihrem OnlyFans-Account exklusive Bilder aus ihrem Shooting mit dem Herrenmagazin "Playboy" veröffentlicht. Das findet der "Playboy" gar nicht lustig und droht ihr jetzt wegen wissentlicher Urheberrechtsverletzung mit einer Klage.

Rechtswidriger Bilderverkauf auf OnlyFans?

Auf ihrem OnlyFans-Account zeigt Laura immer öfter nackte Haut, wie bei OnlyFans üblich: freizügiger und exklusiver Content für Geld. Jetzt sollen unter den Bildern eben auch welche vom "Playboy"-Shooting gewesen sein. Das meint laut Berichten der "Playboy"-Chef Florian Boitin. Er droht den Wendlers jetzt mit rechtlichen Konsequenzen. Schließlich verkauft Laura rechtswidrig die Bilder, so die "BILD". "Wir müssen deshalb davon ausgehen, dass der Betreiber des Accounts, vermutlich Michael Wendler, hier wissentlich Urheberrechte des deutschen "Playboys" verletzt hat", so Boitin.

Juristisches Nachspiel

Laut Boitins Statement sieht sich das Herrenmagazin "Playboy" gezwungen, "gegen die unerlaubte Veröffentlichung der Motive auf der Bezahlplattfrom OnlyFans juristisch vorzugehen". Dabei haben Laura und ihr Wendler in letzter Zeit immer häufiger mit Gerichten zu tun. Erst vor Kurzem haben sie selbst dem "Currywurstmann" Chris Töpperwien per Unterlassungsklage verbieten lassen, Inhalte aus ihrem OnlyFans-Account durch den Kakao zu ziehen.

Playboy-Bilder waren Karriere-Schub für Laura

Im Januar 2020 war Laura Müller nackt im "Playboy", hat es sogar auf die Titelseite geschafft. Das hatte ihrer Karriere den entscheidenden Schub gegeben.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ