Babyglück mit ihrem Ehemann
Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence ist schwanger

Jennifer Lawrence wird zum ersten Mal Mutter.
  • Jennifer Lawrence wird zum ersten Mal Mutter.
  • Foto: Tinseltown/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Max Power

Jennifer Lawrence (31) ist schwanger. Das bestätigte ein Sprecher der Schauspielerin am Mittwoch (8. September) dem US-Magazin "People". Die 31-Jährige und ihr Ehemann, Kunsthändler Cooke Maroney (37), erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Lawrence selbst hat sich noch nicht zu der Schwangerschaft geäußert.

Die Oscar-Preisträgerin und Maroney gaben sich im Oktober 2019 in einer privaten Zeremonie auf dem Belcourt-Anwesen in Newport das Jawort. Nachdem Lawrence den New Yorker 2018 kennenlernte, hielt er im Februar 2019 bereits um ihre Hand an. Im Juni 2019 erklärte Lawrence bei der Premiere von "X-Men: Dark Phoenix" gegenüber "Entertainment Tonight", dass es eine "sehr, sehr einfache Entscheidung" gewesen sei, als er um ihre Hand anhielt. Auch den Grund für ihre Entschlossenheit gab sie an: "Nun, er ist einfach der beste Mensch, den ich in meinem ganzen Leben jemals getroffen habe." 
Knapp acht Monate nach der Verlobung schipperte das Paar auf dem edlen Belcourt-Anwesen in Newport (US-Bundesstaat Rhode Island) in den Hafen der Ehe. Rund 150 Gäste wohnten den Feierlichkeiten bei, darunter absolute Top-Stars wie Sängerin Adele (33) oder Komikerin Amy Schumer (40).

Bald in stargespicktem Netflix-Film zu sehen

Abseits ihres privaten Glücks verfolgt Lawrence weiterhin ihre Karriere. Am Mittwoch (8. September) veröffentlichte Netflix einen ersten Trailer und mehrere Szenenfotos zu "Don’t Look Up" von Regisseur Adam McKay (53, "The Big Short"). Der Film weist neben dem "Silver Linings"-Star eine wahrhaft rekordverdächtige Top-Besetzung auf. Für die Science-Fiction-Komödie standen unter anderem Leonardo DiCaprio (46), Meryl Streep (72), Cate Blanchett (52), Ariana Grande (28) und Timothée Chalamet (25) vor der Kamera. Abonnenten des Streaminganbieters können den Film ab Heiligabend (24. Dezember) abrufen, ein Start in den Kinos ist derzeit ebenfalls geplant.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen