"Nix Festes": Sitcom mit Josefine Preuß bekommt eine zweite Staffel

Die Berliner WG-Bewohner (v.l.) Basti (Tim Kalkhof), Jenny (Marie Rathscheck), Wiebke (Josefine Preuß) und Jonas (Sebastian Fräsdorf) mit Cafébesitzer Lennart (Dirk Martens).
  • Die Berliner WG-Bewohner (v.l.) Basti (Tim Kalkhof), Jenny (Marie Rathscheck), Wiebke (Josefine Preuß) und Jonas (Sebastian Fräsdorf) mit Cafébesitzer Lennart (Dirk Martens).
  • Foto: ZDF/Christoph Assmann
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Gute Nachrichten für die Fans von Josefine Preuß (34, "Türkisch für Anfänger"). Ihre Sitcom "Nix Festes" wird fortgesetzt. Der Sender ZDFneo kündigte die Produktion einer zweiten Staffel mit acht neuen Folgen an.

In der Serie dreht sich alles um die Berliner WG-Bewohner Wiebke (Preuß), Jenny (Marie Rathscheck), Jonas (Sebastian Fräsdorf) und Basti (Tim Kalkhof), die ihren Platz im Leben suchen. In den neuen Folgen stellt Jonas fest, dass er der Letzte aus seinem Schuljahrgang ist, der weder verheiratet ist noch Kinder hat. Basti wiederum blitzt zum ersten Mal bei einem Typen ab, der ihn viel zu alt findet, während Wiebke mit der wahren Liebe konfrontiert wird sich die Frage stellen muss, ob sie überhaupt dauerhaft beziehungstauglich ist.

Zu guter Letzt entdeckt Jenny, die Jüngste der Freunde, in Staffel zwei plötzlich die Nachhaltigkeit für sich und findet sowohl ihren Karriereweg als auch das große Glück. Und dann wäre da noch Lennart (Dirk Martens). Er betreibt immer noch sein Café im Erdgeschoss des Hauses, versteht seine Kundschaft aber nicht mehr, denn alle sprechen nur noch Englisch. Plötzlich steht auch noch Lennarts Sohn an der Theke, zu dem er bisher keinen großen Kontakt hatte.

Matthias Schweighöfers Mutter als Gaststar

Neben den altbekannten Hauptdarstellern stehen für die zweite Staffel von "Nix Festes" unter der Regie von Ulli Baumann (58) auch diverse Gaststars vor der Kamera. Mit dabei: Omar El-Saeidi (40), Natalia Avelon (40) und Matthias Schweighöfers (39) Mutter Gitta (67). Die Dreharbeiten dauern noch bis Ende Januar an, zu sehen sein sollen die neuen Folgen voraussichtlich im kommenden Herbst in der ZDFmediathek und in ZDFneo.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen