"Richtig lange überlegt"
Nach ESC-Debakel: Ann Sophie tritt bei "The Voice of Germany" an

Ann Sophie wagt bei "The Voice of Germany" den Neustart.
  • Ann Sophie wagt bei "The Voice of Germany" den Neustart.
  • Foto: ProSiebenSAT.1/Christoph Assmann
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Sängerin Ann Sophie (31) tritt bei "The Voice of Germany" an. Am Donnerstag, 14. Oktober (20:15 Uhr, ProSieben) wird sie in der dritten Ausgabe der Blind Auditions zu sehen sein. "Ich habe richtig lange überlegt, ob ich mich traue hier mitzumachen. Für mich ist ’The Voice’ der Schritt, um mich nochmal zu zeigen und mir eine zweite Chance zu geben", erklärt die 31-Jährige dem Sender zufolge.

2015 war Ann Sophie beim "Eurovision Song Contest" in Wien für Deutschland an den Start gegangen. Nicht ein einziger Punkt sprang für ihre Performance damals heraus. Als Letztplatzierte reiste sie nach Hause. "Danach ist dann einfach Stopp. Ich dachte, das war’s dann jetzt wohl. Wer will denn mit einem Verlierer ein Musical spielen?", erinnert sie sich.

Kann sie die Coaches überzeugen?

Erst drei Jahre später hat sie wieder für Engagements vorgesungen. Das Pandemiejahr nutzte sie, um selbst Musik zu schreiben und zu produzieren. Jetzt folgt der TV-Auftritt, mit dem sie die Zweifel beseitigen will: "Wenn sich jemand umdreht, weiß ich, dass ich auf der Bühne richtig bin." In der Show sitzen die Coaches Sarah Connor (41), Nico Santos (28), Mark Forster (38) und Johannes Oerding (39).

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen