Viel Alkohol, kein Abstand
Mehr als 400 Personen feiern in München - Memminger (19) wirft Flasche nach Polizisten

In München haben zahlreiche Personen am Wochenende zusammen gefeiert. (Symbolbild)
  • In München haben zahlreiche Personen am Wochenende zusammen gefeiert. (Symbolbild)
  • Foto: karosieben von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hielten sich mehrere Tausend Personen an den beliebten Plätzen in der Münchner Maxvorstadt auf. Ein 19-jähriger Memminger wurde festgenommen, weil er eine Glasflasche in Richtung eines Polizisten warf.

Wie die Polizei berichtet, kamen allein am Professor-Huber-Platz in der Nähe der Universität über 400 Menschen zusammen. Sie tranken Alkohol, grölten und hielten die Mindestabstände nicht ein. Mehrere Passanten riefen die Polizei wegen Ruhestörung und Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz. Mehrere Beamte sprachen die Feiernden gezielt an.

18-Jähriger schlägt Polizisten, 19-Jähriger wirft Flasche nach Beamten

Ein 18-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Freising schlug einem 25-jährigen Polizisten dabei ins Gesicht. Beamte brachten den 18-Jährigen zu Boden und fesselten ihn. Dabei wurde ein weiterer Polizist leicht am Kopf verletzt. Die Münchner Kriminalpolizei ermittelt nun wegen tätlichen Angriffs, Widerstands, Körperverletzung und Beleidigung.

Später warf ein 19-jähriger Memminger eine Glasflasche in Richtung eines Polizisten. Beamte nahmen den 19-Jährigen kurzzeitig fest. Er wurde wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte angezeigt. Die Münchner Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Feiernde vermüllen und verdrecken Professor-Huber-Platz

Die Feiernden ließen den Professor-Huber-Platz in den frühen Morgenstunden vermüllt und verdreckt zurück. Für die Zeit des Einsatzes musste die Ludwigstraße kurzzeitig für den Straßenverkehr gesperrt werden, um Gefährdungen zwischen Personen der Autoposerszene mit ihren Fahrzeugen und den Feiernden zu verhindern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen