"Teamgröße ist ausreichend"
Linda Zervakis: "Tagesschau"-Stelle wird nicht nachbesetzt

Für Linda Zervakis gibt es keine Nachfolgerin oder Nachfolger in der "Tagesschau".
  • Für Linda Zervakis gibt es keine Nachfolgerin oder Nachfolger in der "Tagesschau".
  • Foto: imago images/Stefan Schmidbauer
  • hochgeladen von Max Power

Ende April war Linda Zervakis (45) das letzte Mal in der "Tagesschau" zu sehen. Die Nachrichtensprecherin wechselt zu ProSieben und wird dort ab Herbst gemeinsam mit Matthias Opdenhövel (50) ein neues Journal präsentieren. Doch was wird aus ihrer Stelle bei der "Tagesschau"? Für Zervakis wird es offenbar keine Nachfolgerin oder Nachfolger geben.

Eine NDR-Sprecherin sagte der "Bild"-Zeitung: "Bis Ende 2020 bestand das Sprecherteam der Hauptausgabe der ’Tagesschau’ um 20 Uhr aus sechs Personen. Dann ist es auf sieben angewachsen. Nach dem Weggang von Linda Zervakis liegt die Zahl der Sprecherinnen und Sprecher wieder bei sechs. Diese Teamgröße ist ausreichend."

Nach dem Weggang von Jan Hofer (69) im Dezember 2020 wurde Jens Riewa (57) Chefsprecher der "Tagesschau". Die weiteren aktuellen Sprecherinnen und Sprecher der Hauptausgabe sind Susanne Daubner (59), Thorsten Schröder (53), Judith Rakers (45), Constantin Schreiber (41) und Julia-Niharika Sen (54).

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen