Pornografie im Internet
Landesmedienanstalt: "OnlyFans" braucht Altersbeschränkung für Erotikinhalte

OnlyFans soll strenger limitiert werden. (Symbolbild)
2Bilder
  • OnlyFans soll strenger limitiert werden. (Symbolbild)
  • Foto: andreas160578 auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Corona-Krise: Sie hat unter anderem dazu geführt, dass Erotik und Pornagraphie im Internet weiter auf dem Vormarsch sind. Das betrifft auch Dienste wie "OnlyFans", eine Plattform, auf der Erotikmodels ihre Fotos verkaufen, meist verknüpft mit Instagram-Seiten, die bei den Usern Lust auf mehr wecken. Die Landesmedienanstalt Nordrhein-Westfalen fordert jetzt für Plattformen wie "OnlyFans" Altersbeschränkungen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Dr. Tobias Schmid, der Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, erklärt im Gespräch mit "Welt am Sonntag": "Wir registrieren, dass zum Beispiel ’OnlyFans’ zunehmend erotische Anbieter und Influencer anzieht, und wir werden uns darum kümmern."

"Zulässiges Jugendschutzsystem" einsetzen

Schmid führt aus, dass der "Kern unserer Rechtslage für diese Dienste dann doch dieselbe [sei] wie für die Pornoplattformen. Das heißt: keine Kundschaft unter 18 Jahren". Er sehe besonders jene in der Pflicht, die Inhalte anbieten. Man wolle Nutzer, "die auf ihren Konten pornografische Dienstleistungen verkaufen, intensiv daran erinnern, dass sie verpflichtet sind, ein zulässiges Jugendschutzsystem einzusetzen".

"OnlyFans" hat Millionen von Nutzern
  • "OnlyFans" hat Millionen von Nutzern
  • Foto: Mehaniq/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Max Power

Täglich 200.000 neue User

Dem australischen "Guardian" hatte eine Sprecherin von "OnlyFans" im Dezember erklärt, dass die Plattform 85 Millionen registrierte Nutzer besitze. Mehr als eine Million Menschen sollen dort Inhalte anbieten. Im November 2019 hatte der Dienst demnach gerade einmal erst 7,5 Millionen User. Thomas Stokely, Chief Operating Officer von "OnlyFans", erklärte gegenüber "BuzzFeed News", dass im Mai 2020 täglich rund 200.000 User hinzukamen und etwa 7.000 bis 8.000 Accounts, über die Inhalte veröffentlicht werden.

OnlyFans soll strenger limitiert werden. (Symbolbild)
"OnlyFans" hat Millionen von Nutzern

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen