Freundschaft mit einem Monster?
Junge Polizistin soll Brieffreundin von Halle-Attentäter gewesen sein

Stephan B., der Attentäter von Halle, beim Prozess.
2Bilder
  • Stephan B., der Attentäter von Halle, beim Prozess.
  • Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Hendrik Schmidt
  • hochgeladen von Holger Mock

Eine junge Polizeikommissarin aus Bitterfeld soll Medienberichten zufolge eine monatelange Brieffreundschaft mit dem rechtsextremen Attentäter von Halle geführt haben. MDR, WDR, Mitteldeutsche Zeitung und Süddeutsche Zeitung berichten übereinstimmend, dass die Beamtin bereits vom Dienst suspendiert worden ist. Vom Innenministerium gibt es noch keine Stellungnahme.

Polizistin äußert Verständnis für den Mörder

Die Briefe der Polizistin an den zu lebenslanger Haft verurteilten Stephan B. sind bei Durchsuchungen seiner Zelle gefunden worden. Die Frau soll gegenüber Kollegen die Tat relativiert und sich positiv über den Attentäter geäußert haben. Sie soll in den Briefen Verständnis für den Attentäter und Antisemiten Stephan B. geäußert haben.

Das Attentat: Zwei Menschen starben

Am 09. Oktober 2019 hatte Stephan B. schwerbewaffnet versucht, in die Synagoge von Halle einzudringen.
Die wuchtige Tür des Gebäudes hatte damals Stephan B. vom Eindringen in die Synagoge abhalten können. Der Attentäter, offenbar im Mordrausch, erschoss daraufhin eine Passantin und einen jungen Mann in einem Döner-Imbiss. Die Polizei konnte ihn schließlich stoppen. Er verbüßt eine lebenslange Haft. Die Gewalttat hatte auch im Allgäu zu großer Anteilnahme geführt.

Stephan B., der Attentäter von Halle, beim Prozess.
Vor der Synagoge in Halle liegen Blumen, Kerzen brennen zum Gedenken an die Opfer des rechtsextremen Terroranschlags. Damals, am 9. Oktober 2019, hatte ein schwer bewaffneter Rechtsextremist versucht, die Synagoge zu stürmen. Als ihm das misslang, weil er die schwere Eingangstür nicht öffnen konnte, erschoss er vor der Synagoge eine Frau, und in einem nah gelegenen Döner-Imbiss tötete er einen jungen Mann.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen