Jan Hofer über "Tagesschau"-Abschied: "Der Tag macht mir keine Angst"

Jan Hofer wird sich am Montag aus dem "Tagesschau"-Team verabschieden.
  • Jan Hofer wird sich am Montag aus dem "Tagesschau"-Team verabschieden.
  • Foto: imago images/localpic
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Der derzeitige Chefsprecher der "Tagesschau", Jan Hofer (68), verabschiedet sich am 14. Dezember nach 35 Jahren mit seiner letzten Sendung um 20 Uhr in den Ruhestand. Im Interview mit der "Bild"-Zeitung hat er nun verraten, mit welchen Gefühlen er in seinen letzten Tag gehen wird und warum er ein Fan von Reality-TV ist.

Sein letzter Tag mache ihm keine Angst, sagt Hofer. Er blicke ihm eher freudig entgegen, da er im Corona-Jahr mit Schichtdiensten "wirklich durchgeknüppelt" habe, was sehr anstrengend gewesen sei, erklärt der Nachrichtensprecher. "Mein letzter Urlaub war im letzten Jahr. Ich bin jetzt einfach durch. Ich freue mich also, erst mal einen Schnitt zu machen." Aber er könne jetzt noch nicht sagen, was passiere, wenn er wirklich zum letzten Mal ins Studio gehe. "Im Moment ist mein Gefühl noch so, als ob ich am Dienstag in einen längeren Urlaub gehe", sagt der Nachrichtensprecher.

Reality-TV ist sein Ding

Wenn es um seine eigenen Sehgewohnheiten ginge, sei er ein großer Fan von Reality-TV. "Das ist das Leben! Diese Sendungen spiegeln einen Teil der Gesellschaft, dafür interessiere ich mich einfach", erklärt er seine Leidenschaft. "Das Sommerhaus der Stars" bezeichnet Hofer als "großartig". Es habe ihn richtig gefreut, dass das Bodybuilder-Ehepaar Caro und Andreas aus Mallorca gewonnen habe. "Diese Leute, ich kenne die ja nicht, sind fleißige Leute, die richtig geackert haben. Dass die jetzt durch eine Fernsehshow die Pandemie finanziell überleben und ihr Sportstudio retten können, finde ich prima." Er selbst würde an keiner Reality-Show teilnehmen. "Man weiß ja nicht, wer noch dabei ist und was daraus im Schnitt gemacht wird." Aber er werde sehr wahrscheinlich "irgendetwas im Fernsehen" machen, macht Hofer seinen Fans Hoffnung auf sein baldiges TV-Comeback.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen