Weniger ist mehr...
Diese verrückten Bikini-Trends sind 2021 angesagt

Draußen wird es immer wärmer, die Freibäder haben wieder geöffnet und die Liegewiesen an den Badeseen füllen sich. Kurz gesagt: Der Sommer ist endlich auch im Allgäu angekommen.  Passend dazu zeigen wir euch die verrücktesten Bademode-Trends für 2021. (Symbolbild)
  • Draußen wird es immer wärmer, die Freibäder haben wieder geöffnet und die Liegewiesen an den Badeseen füllen sich. Kurz gesagt: Der Sommer ist endlich auch im Allgäu angekommen. Passend dazu zeigen wir euch die verrücktesten Bademode-Trends für 2021. (Symbolbild)
  • Foto: Terri Cnudde auf Pixabay
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Draußen wird es immer wärmer, die Freibäder haben wieder geöffnet und die Liegewiesen an den Badeseen füllen sich, der Urlaub am Strand naht. Kurz gesagt: Der Sommer ist da. Wir zeigen euch was 2021 besonders angesagt ist.

Upside-Down-Bikini

Der Upside-Down-Bikini ist aktuell der neueste Trend in Sachen Bademode für 2021. Und außerdem ist er auch noch praktisch. Der Bikini wird einfach "falschherum" getragen. Super einfach und "kostengünstig".

Tarzan Bikini

Wer es noch spektakulärer und freizügiger mag, greift dieses Jahr zum Tarzan Bikini, wie beispielsweise Instagram Superstar Kendall Jenner. Lediglich eine dünne Schnur hält hier "alles zusammen". Bräunungsstreifen dürfte es bei diesem Look so gut wie keine geben. 

Asymetrische Bikinis 

Ebenfalls ganz vorne mit dabei diese Jahr sind asymetrische Bikinis. Sieht super aus und zeigt im Vergleich zu den oberen beiden Modellen nicht so viel Haut. Nachteil: Zum Bräunen ist er ungeeignet. Schließlich wird ja nur eine Seite braun. 

Die Geschichte des Bikinis 

Der Bikini ist eigentlich seit es ihn gibt ein heiß diskutiertes Thema. Bereits im alten Griechenland und im alten Rom trugen Frauen bauchfreie Oberteile und Hosen für sportliche Aktivitäten. Das zeigen verschiedene Mosaiken. Der Moderne Bikini in seiner Grundform wie wir ihn heute kennen, erblickte 1946 das Licht der Welt. Doch bis dorthin war es ein langer Weg. 1907 wurde beispielsweise die Schwimmerin Annette Kellerman in Boston verhaftet, weil sie einen eng anliegenden Badeanzug trug. Dieser bedeckte immerhin ihren Körper immer noch vom Hals bis zu den Füßen. 

Keine Tabus mehr 

Heute ist das freilich ganz anders. Im Laufe der Jahre wurde der Stoff immer weniger und Frauen zeigten immer mehr Haut. Heute gibt es was Bikinis angeht so gut wie keine Tabus mehr. Und Trends gibt es aktuell sowieso genug, so kann jede Frau für sich entscheiden, was für ein Modell sie trägt. Und das ist auch gut so.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen