Hippie-Ikone Rainer Langhans ist an Prostata-Krebs erkrankt

Rainer Langhans in seiner Wohnung in München
  • Rainer Langhans in seiner Wohnung in München
  • Foto: imago images/Zeppo
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Hippie-Ikone Rainer Langhans (80, "K 1 - Das Bilderbuch der Kommune") ist an Prostata-Krebs erkrankt. Das berichtete der 80-Jährige jetzt der "Bild"-Zeitung. Vor sechs Wochen habe er Schmerzen beim Urinieren gehabt. Später sei es zu einem Harnverhalt gekommen. "Bei der Untersuchung in der Klinik fanden die Ärzte den Tumor. Er ist aggressiv und unheilbar", so Langhans.

Laut "Bild" unterziehe sich die 68er-Ikone im Moment einer "chemischen Kastration": "Ich habe eine Dreimonats-Spritze bekommen. Dadurch verlangsamt sich das Wachstum und das Streuen des Tumors." Dass Langhans ausgerechnet an Prostata-Krebs erkrankt ist, scheint ihn aber nicht zu verwundern: "Die Prostata verweist auf Sexualität. Da habe ich ja einiges ausprobiert. Jetzt bekomme ich wohl so etwas wie die letzte Ölung."

Langhans langjährige Freundin Jutta Winkelmann hatte 2017 den Kampf gegen eine schwere Krebserkrankung verloren und verstarb im Alter von 67 Jahren. Langhans war bis zuletzt an ihrer Seite gewesen. Zusammen mit ihm und zwei anderen Frauen gründete Winkelmann im Jahr 1976 eine WG, den sogenannten "Harem", in München.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen