Heimatstadt will Chadwick Boseman mit eigener Statue ehren

Chadwick Boseman 2018 bei den Film Independent Spirit Awards.
  • Chadwick Boseman 2018 bei den Film Independent Spirit Awards.
  • Foto: Kathy Hutchins/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die Heimatstadt des verstorbenen Schauspielers Chadwick Boseman (1976-2020), Anderson im US-Bundesstaat South Carolina, arbeitet nach "TMZ"-Informationen an einer Statue für den "Black Panther"-Star. Demnach soll bereits ein Künstler kontaktiert worden sein. Bei dem Kunstwerk soll es sich um eine Mischung aus Skulptur und Wandmalerei handeln.

Ein Sprecher des Bürgermeisters bestätigte die Überlegungen, sagte aber, dass es noch keine konkreten Pläne zur Umsetzung gebe. Künstler und Bürger seien dazu aufgerufen, Vorschläge beim Büro des Bürgermeisters einzureichen. Auf diese Weise wolle man sicherstellen, dass am Ende die ganze Stadt stolz auf das Ergebnis sei.

Boseman kämpfte jahrelang gegen den Krebs

Chadwick Boseman starb am 28. August 2020 im Alter von nur 43 Jahren. Für die Welt kam sein Tod unerwartet. Er hatte seine Krebserkrankung, die im Jahr 2016 diagnostiziert wurde, nie öffentlich gemacht. Vier Jahre kämpfte er mit Operationen und Chemotherapien im Privaten dagegen an, auf der Leinwand ließ er sich von all den Strapazen nichts anmerken.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen