Gina Carano erfuhr über Social Media von ihrem Rauswurf

Gina Carano spielt in "The Mandalorian" die Rebellin Cara Dune
  • Gina Carano spielt in "The Mandalorian" die Rebellin Cara Dune
  • Foto: Denis Makarenko/ shutterstock.com
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Gina Carano (38) wurde in der vergangenen Woche von Disney entlassen, nachdem sie mehrere kontroverse Posts in den sozialen Medien geteilt hatte. Die Posts, "die Menschen aufgrund ihrer kulturellen und religiösen Identität verunglimpfen", seien abscheulich und inakzeptabel, begründete der Unterhaltungsriese seine Entscheidung. Nun verriet der "The Mandalorian"-Star in einem Interview, dass sie nicht persönlich von ihrem Rauswurf erfuhr.

"Wie alle anderen habe ich über Social Media erfahren, dass ich entlassen worden war", so Carano im Interview mit der Journalistin Bari Weiss (36). Kurz bevor die zweite Staffel von "The Mandalorian" Ende Oktober 2020 erscheinen sollte, habe Disney sie dazu bewegen wollen, sich für ihre Posts zu entschuldigen. Darauf habe sie sich nicht einlassen wollen, da Disney ihr den Wortlaut im Detail vorgegeben habe, so die 38-Jährige weiter. Danach habe man sie von allen Presseterminen ausgeschlossen. "Das war das letzte Mal, dass ich von Disney hörte", erklärt Carano weiter.

Carano, die in den ersten beiden Staffeln der Serie Cara Dune spielt, hatte unter anderem in einem TikTok-Video das aktuelle politische Klima in den Vereinigten Staaten mit der NS-Zeit verglichen. Auch hatte sie sich gegen das Tragen von Masken ausgesprochen und Theorien über Wahlbetrug geteilt.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen