Lebensgefährliches Liebesspiel?
Freiluft-Sex im Heu: Gemeinde in Mecklenburg-Vorpommern warnt mit lustiger Werbung

Die Gemeinde Poel warnt vor Sex im hohen Gras während der Heuernte. (Symbolbild)
  • Die Gemeinde Poel warnt vor Sex im hohen Gras während der Heuernte. (Symbolbild)
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Mit einem Schild auf der Zufahrt zur Insel und zwei nachgestellten Liebesszenen warnt die Ostsee-Insel Poel (Mecklenburg-Vorpommern) vor Sex im hohen Gras während der Heuernte. Das berichten unter anderem die Ostsee-Zeitung und xPlayn. Zur Warnung haben die Behörden auf der Insel zwei Heuballen ausgestellt, aus denen die Füße von Paaren mit heruntergelassener Hose ragen. Daneben warnt ein Schild vor dem lebensgefährlichem Liebesspiel im hohen Gras. 

Achtung vor Mähdreschern

Der Grund: Während der Heuernte kann ein Mähdrescher dem Liebesspiel ein abruptes Ende bereiten. Laut xPlayn sei das in der Vergangenheit auch schon mal vorgekommen - allerdings nicht auf der Insel. Die Inselverwaltung gibt demnach Entwarnung: Das Schild soll nicht ganz ernst genommen werden. Die Urlauber sollen einfach nur ein wenig ihre Lachmuskeln bewegen. 

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ