Fällt bald das Urteil im Weinstein-Prozess?

Harvey Weinstein (m.) vor Gericht in New York
  • Harvey Weinstein (m.) vor Gericht in New York
  • Foto: imago images/ZUMA Press
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Nachdem in der vergangenen Woche die letzte Zeugin der Anklage ausgesagt hat, hat die Verteidigung von Harvey Weinstein (67) nun auch die Befragung der Entlastungszeugen beendet. Wie unter anderem "Page Six" berichtet, habe der gefallene Filmmogul erklärt, dass er selbst nicht aussagen werde. Die Verteidigung hatte insgesamt sieben Zeugen aufgerufen.

Plädoyers und Beratungen

Der Prozess, der Ende Januar begonnen hat, neigt sich damit seinem Ende zu. Für die kommenden Tage werden nun die Schlussplädoyers der Anklage und der Verteidigung erwartet. Anschließend sollen sich die Geschworenen zurückziehen und darüber beraten, ob sie Weinstein für schuldig oder unschuldig halten.

Dem ehemaligen Filmmogul werfen seit 2017 zwar mehr als 80 Opfer sexuelle Übergriffe vor, im Mittelpunkt des Prozesses stehen aber die Anschuldigungen zweier Frauen. Weinstein soll eine der Frauen im Jahr 2013 in einem New Yorker Hotel vergewaltigt haben, die andere sei von ihm 2006 zum Oralsex gezwungen worden. Im Fall einer Verurteilung drohen Weinstein mehrere Jahrzehnte im Gefängnis.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen