Tennisstar gewinnt Rechtsstreit
Einreiseverbot gekippt - Novak Djokovic darf nach Australien einreisen

Ein australisches Gericht hatte dem Einspruch des Serben nun stattgegeben. Damit darf er in Australien einreisen. (Symbolbild)
  • Ein australisches Gericht hatte dem Einspruch des Serben nun stattgegeben. Damit darf er in Australien einreisen. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Shuhei Yokoyama
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Der serbische Tennisstar Novak Djokovic hat in Australien einen Punktsieg errungen. Allerdings nicht auf dem Tennisplatz, sondern im Gerichtssaal. Dem 34-Jährigen war die Einreise nach Australien verweigert worden, da er nicht die nötige Corona-Impfung vorweisen konnte. Dagegen hatte er Einspruch eingelegt, das Gericht gab ihm nun Recht. 

Einreiseverbot "unangemessen"

Wegen einer fehlenden medizinische Ausnahmegenehmigung gegen die Corona-Impfung wurde Djokovics Visum von den australischen Behörden als ungültig erklärt. Er wurde anschließend in ein Hotel für Ausreisepflichtige gebracht. Das Hotel darf er nun verlassen, wie das Gericht entschied. Wie der BR berichtet hatte das Gericht die Reaktion der australischen Regierung als unangemessen bezeichnet. Der Tennisstar war zudem am 16. Dezember positiv auf Corona getestet worden und gilt seither als genesen. 

Teilnahme an Australian Open noch offen

Wie sich das Urteil auf seine Teilnahme an den Australien Open ab dem 17. Januar auswirkt ist noch nicht bekannt. Die australische Regierung hat bereits angekündigt weitere Schritte einzuleiten, um Djokovic das Visum zu verweigern.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen