Dschungelcamp 2020: Marco Cerullo ist das erste Zuschauer-Opfer

Marco Cerullo erhielt die wenigsten Anrufe

Vorbei mit dem konsequenzlosen Unterholz-Lotterleben, ab Tag acht des Dschungelcamps werden wieder andere Trash-Saiten aufgezogen. Genau eine Woche nach der Premiere der 14. Ausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wurde der erste der elf noch verbliebenen Kandidaten von den Zuschauern herausgewählt - Günther Krause (66), der erste Politiker im Dschungelcamp, zog aus gesundheitlichen Gründen bekanntlich schon am ersten Tag wieder aus.

Den undankbaren Titel des größten Antifanlieblings bekam nun also Marco Cerullo (31) verliehen. Die wenigsten Zuschauer hatten noch Lust darauf, den ehemaligen "Bachelor in Paradise"-Kandidaten untätig auf dem Feldbett dösen oder heulen zu sehen. Überbringen konnten Sonja Zietlow (51) und Daniel Hartwich (41) diese Nachricht übrigens nicht von Angesicht zu Angesicht. Der herrliche Grund für das von Bränden gebeutelte Australien: Es regnete so stark, dass die deutsche Dschungel-Prominenz vorübergehend aus dem Camp evakuiert wurden und sich im Dschungeltelefon zusammenrotten mussten.

Vertrauter Feind

Die zweitgrößte Erkenntnis neben der Zuschauer-Antipathie für XX: Selbst Erzfeindinnen wie Elena Miras (27) und Danni Büchner (41) kommen nicht umher, nach bereits vier gemeinsam absolvierten Dschungelprüfungen und entgegen jeder Absicht vertrauter miteinander zu werden. Das zeigte sich bei ihrer vermeintlich letzten Duo-Prüfung an Tag acht, als sie verblüffend effektiv auf Sternejagd gingen.

"Das große Genöle", so der Name der Challenge, stellte das Allgemeinwissen und natürlich die Hemmschwelle der beiden Damen auf die Probe. Die richtigen Antworten auf so harte Nüsse wie "Wie heißen der kleine Bruder von Prinz William und dessen Frau?" mussten die zwei in Form von Schildern finden, die sie aus Behältern jedweden Ekelgrades pulen sollten - Elena aufrecht auf einer Plattform, Danni auf einer rotierenden Scheibe geschnallt. Es drehte sich also wieder einmal alles um die Witwe von Jens Büchner.

Dieses Mal aber durchaus zurecht, denn Danni bewies solides Grundwissen, wodurch die beste Leistung der bisherigen Staffel heraussprang. Neun Sterne durften die dschungel- und leidgeprüften Frauen am Ende bejubeln und erstmals stolz ins Camp zurückkehren. Der Beginn einer großartigen Freundschaft?

Nur ein kurzer Burgfrieden

Kurze Antwort: nö. Man wolle sich in Zukunft einfach so gut es geht respektieren, sprich ignorieren. Für dieses Unterfangen sogar hilfreich, dass Elena eigentlich weit größere Probleme vor der Brust hat, als Daniela Büchner. Im Gespräch mit Sonja Kirchberger (55) verrät die Schweizerin: "Mich hat man beim Jugendamt gemeldet nach dem ’Sommerhaus’, weil ich eine schlechte Mutter sei. Es gibt ein laufendes Verfahren. Diesen Monat bekomme ich Bescheid. Ich weiß nicht, ob alles gut ist."

Offenbar hatte sich ein Zuschauer von "Das Sommerhaus der Stars", bei dem Elena mit ihrem Freund Mike Heiter 2019 den Sieg einfahren konnte, so über ihre aufbrausende Art geärgert, dass er sie beim Amt anzeigte. Dabei ist sie gar nicht aggressiv, sondern einfach nur spanisch-temperamentvoll und ehrlich, beteuerte Elena. Oder wie sie es ausdrückte: "Ich sag’ in Gesicht!"

Alle Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kann man bei "TVNow" streamen.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen