Dr. Dre nach Gehirn-Aneurysma noch immer auf der Intensivstation?

Dr. Dre soll sich derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses aufhalten
  • Dr. Dre soll sich derzeit auf der Intensivstation eines Krankenhauses aufhalten
  • Foto: vasilis asvestas/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Rund eine Woche nach seiner Einlieferung wegen eines Aneurysmas soll sich Dr. Dre (55, "The Chronic") noch immer auf der Intensivstation in einem Krankenhaus in Los Angeles befinden. Laut eines Berichts des US-Promi-Portals "TMZ", das sich auf anonyme Quellen aus dem Umfeld der Rap-Legende beruft, würden noch zahlreiche Tests durchgeführt.

Außerdem werde der Rapper und Musikproduzent noch dort behalten, um möglichst schnell reagieren zu können, falls es zu einem weiteren Notfall kommen sollte. Das Portal hatte zuvor berichtet, dass Dre ein Gehirn-Aneurysma erlitten habe.

"Es geht mir großartig"

Nach dem Bekanntwerden der Nachricht hatte Dr. Dre sich selbst bei Instagram gemeldet und seine besorgten Fans beruhigt. Er bedankte sich für die vielen Genesungswünsche von Anhängern, Freunden und Familie und erklärte, dass es ihm "großartig" gehe. Dre erfahre eine "hervorragende Betreuung" durch sein medizinisches Team. Er wolle das Krankenhaus schon bald wieder verlassen, hatte der Musiker erklärt.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen