An Überdosis gestorben
Die Eltern fanden die zwei toten Jungen - Dealer (34) muss für 4,5 Jahre in Haft

Nach Tod von zwei Jugendlichen: Dealer muss in Haft (Symbolbild)
  • Nach Tod von zwei Jugendlichen: Dealer muss in Haft (Symbolbild)
  • Foto: Michal Jarmoluk auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren wurden im Juni 2020 leblos in Nordendorf, einer Gemeinde im schwäbischen Landkreis Augsburg, aufgefunden. Die zwei Jungen hatten Drogen (Ecstasy) konsumiert. Der 34-jährige Dealer, der den beiden das Ecstasy verkauft hatte, wurde jetzt zu einer viereinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt. 

Überdosis: Eltern finden die zwei toten Jungen

Wie der Bayerische Rundfunk mitteilt, hatte der 34-jährige Dealer dem 16-jährigen Auszubildenden das Rauschgift verkauft. Die zwei Jugendlichen hatten demnach im Juni 2020 im Elternhaus des 16-Jährigen die synthetischen Drogen genommen und wurden dann am nächsten Morgen tot aufgefunden. Die zwei Jugendlichen starben an einer Überdosis. Kurz darauf wurde der Dealer festgenommen. Er hat die Tat gestanden.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ