Von den "Game of Thrones"-Machern
"Die drei Sonnen": Neue Netflix-Serie könnte zum nächsten TV-Kult werden

David Benioff und D.B. Weiss bei den Emmy Awards im vergangenen Jahr.
  • David Benioff und D.B. Weiss bei den Emmy Awards im vergangenen Jahr.
  • Foto: imago images/UPI Photo
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Die "Game of Thrones"-Macher David Benioff (49) und D.B. Weiss (49) haben sich einen Mega-Handel mit Netflix gesichert. Schon das erste gemeinsame Projekt verspricht enorm groß zu werden. Benioff und Weiss sollen die Science-Fiction-Trilogie "The Three Body Problem", die vom ersten Kontakt der Menschheit mit einer außerirdischen Zivilisation handelt, für den Streamingdienst umsetzen, wie Netflix bekannt gab.

In Deutschland ist der erste Teil der "Trisolaris"-Trilogie unter dem Titel "Die drei Sonnen" erschienen, "Der dunkle Wald" und "Jenseits der Zeit" lauten die Titel der beiden Fortsetzungen. Der chinesische Autor Liu Cixin (57) erhielt zahlreiche internationale Preise dafür, unter anderem 2015 den Hugo Award als bester Science-Fiction-Roman. Rund acht Millionen Exemplare sollen bisher weltweit verkauft worden sein, Übersetzungen gibt es in mehr als 20 Sprachen. Zu den Fans zählen auch "Game of Thrones"-Schöpfer George R.R. Martin (71) sowie der ehemalige US-Präsident Barack Obama (59), der die Bücher als "unbändig einfallsreich" und "wirklich interessant" bezeichnete.

Ein Plan für die nächsten Jahre

Bei der Umsetzung ihres neuen Projekts haben Weiss und Benioff prominente Mitstreiter, nicht nur Liu Cixin selbst soll sie als Berater unterstützen: Unter anderem ist "Star Wars 8"-Regisseur Rian Johnson (46) als Produzent dabei und mit Plan B zudem auch die Produktionsfirma von Brad Pitt (56). "True Blood"-Drehbuchautor Alexander Woo ist ebenfalls involviert.

"Liu Cixins Trilogie ist die ambitionierteste Science-Fiction-Reihe, die wir je gelesen haben", schwärmen Benioff und Weiss von ihrer neuen Aufgabe. Die Geschichte nehme den Leser "mit auf ein Abenteuer, das in den 1960er Jahren beginnt und bis an das Ende der Zeit führt, vom Leben auf unserem winzigen Blauen Planeten bis an die fernsten Ecken des Universums". Wann das Netflix-Original erscheinen soll, ist noch nicht durchgesickert. Die beiden Showrunner denken aber in größeren Zeitspannen: "Wir freuen uns darauf, die nächsten Jahre damit zu verbringen, diese Saga für ein weltweites Publikum zum Leben zu erwecken."

Hatte Amazon ebenfalls Interesse?

Wie viel Geld Netflix für die Rechte an dem Stoff bezahlt hat, ist nicht durchgesickert. Allerdings hatte angeblich auch Amazon im Jahr 2018 Interesse an der Geschichte angemeldet, damals war der "Financial Times" zufolge von einem Preis von einer Milliarde Dollar die Rede. Laut "Entertainment Weekly" soll es sich bei dieser Zahl zwar um eine Übertreibung gehandelt haben, eine Menge Geld dürfte Netflix dennoch investiert haben.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen