Chris Evans kämpft mit den Avengers gegen Covid-19

Chris Evans bei der Premiere von "Knives Out - Mord ist Familiensache" in Los Angeles im November 2019
  • Chris Evans bei der Premiere von "Knives Out - Mord ist Familiensache" in Los Angeles im November 2019
  • Foto: Tinseltown / Shutterstock.com
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Ex-"Captain America"-Darsteller Chris Evans (38, "Begabt - Die Gleichung eines Lebens") ruft in der Corona-Krise die Superhelden zusammen. Auf Twitter kündigte er an, im Rahmen der "All-In Challenge" ein Online-Treffen zu verlosen und Geld für bedürftige Menschen zu sammeln. Aber nicht nur Evans alias Steve Rogers ist mit dabei, auch fünf weitere Avengers ziehen in den Kampf gegen Covid-19.

Online-Brettspiele mit den Superhelden

"Wie wäre es, wenn wir ein paar virtuelle Spiele und eine private Frage-Antwort-Runde veranstalten", schrieb Evans auf der Social-Media-Plattform. Neben ihm werden einige seiner "engsten Freunde" bei dem Online-Treffen dabei sein - und zwar "Iron Man" Robert Downey Jr. (55, "Tropic Thunder"), "Thor" Chris Hemsworth (36), "Black Widow" Scarlett Johansson (35), "Hulk" Mark Ruffalo (52) und "Hawkeye" Jeremy Renner (49). Ein glücklicher Fan, der gemeinsam mit zwei Freunden an der Videokonferenz teilnehmen darf, wird unter den Personen ausgelost, die im Rahmen der Aktion online eine Spende abgeben.

Von Chris Pratt herausgefordert

Chris Evans war zuvor von seinem Kollegen Chris Pratt (40) herausgefordert worden, an der "All-In Challenge" teilzunehmen. Der "Guardians of the Galaxy"-Star, der als Star-Lord ebenfalls Teil der Avengers ist, kündigte zuvor die Verlosung eines Besuchs am Set des dritten Teils der Dinosaurier-Reihe "Jurassic World" an, um Geld für den Kampf gegen das Coronavirus zu sammeln. Der Gewinner wird in einer Gastrolle in "Jurassic World: Dominion" zu sehen sein - und darin von einem Dinosaurier verspeist.

Alle Spenden, die durch die Verlosung des 40-minütigen Online-Treffens mit den sechs Marvel-Superhelden gesammelt werden, gehen an die Hilfsorganisationen Feeding America, Meals On Wheels, World Central Kitchen und No Kid Hungry.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen