50 km/h zu schnell!
CDU-Abgeordneter Philipp Amthor soll Führerschein abgeben

Philipp Amthor prüft zur Zeit, ob er gegen das Urteil Beschwerde einreichen wird. Falls er das nicht tut, ist er für einen Monat seinen Führerschein los.(Symbolbild)
  • Philipp Amthor prüft zur Zeit, ob er gegen das Urteil Beschwerde einreichen wird. Falls er das nicht tut, ist er für einen Monat seinen Führerschein los.(Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Christian Charisius
  • hochgeladen von Corinna Sedlmeier

Wegen einer Geschwindigkeitsübertretung im vergangenen Jahr muss Philipp Amthor wohl seinen Führerschein für einen Monat abgeben. 

120 in der 70er-Zone

Wie die Frankfurter Allgemeine berichtet, hat das Amtsgericht Pasewalk den 29-Jährigen außerdem zu einer Geldstrafe von 450 Euro verurteilt. Zu der Verhandlung ist es laut NDR gekommen, weil Amthor das Bußgeld nicht akzeptierte. Er soll im letzten Jahr mit 120 Stundenkilometern in einer Tempo 70-Zone unterwegs gewesen sein. 

Urteil noch nicht rechtskräftig

Amthor betonte gegenüber der dpa, dass es ihm nicht um ein Sonderrecht für zu schnelles Fahren ginge. "Zu schnelles Fahren ist immer unnötig und sollte nicht relativiert werden", so der CDU-Bundestagsabgeordnete. Das Urteil ist erst dann rechtskräftig, wenn keine Beschwerde gegen das Urteil erhoben wird. Amthor überprüft jetzt, ob er eine Rechtsbeschwerde einreichen wird.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen