"Wahlarena" mit Armin Laschet
Blutige Demo: Klimaaktivisten wollen vor TV-Show auf Hungerstreik aufmerksam machen

Klimaaktivisten haben sich vor der Ankunft von Laschet, CDU Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, vor der ARD-Wahlarena in der Kulturwerft Gollan mit Kunstblut übergossen und sich mit Plakaten mit der Aufschrift "Hungerstreik der letzten Generation."
  • Klimaaktivisten haben sich vor der Ankunft von Laschet, CDU Spitzenkandidat für die Bundestagswahl, vor der ARD-Wahlarena in der Kulturwerft Gollan mit Kunstblut übergossen und sich mit Plakaten mit der Aufschrift "Hungerstreik der letzten Generation."
  • Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken
  • hochgeladen von Svenja Moller

Vor der ARD-Sendung "Wahlarena" mit Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) haben sich am Mittwoch zwei Aktivisten in Lübeck, wo die Show gedreht wird, mit Kunstblut übergossen. Der Mann und die Frau wollten auf die Situation von sechs Klimaaktivisten, die seit mittlerweile über zwei Wochen im Hungerstreik sind, aufmerksam machen. Die beiden wurden von der Polizei weggeführt.

Hungerstreik für Gespräch mit Kanzlerkandidaten

Mit dem Hungerstreik in Berlin wollen die Aktivisten ein Gespräch mit den Kanzlerkandidaten erreichen. Dabei soll es um die Klimakatastrophe und die Einsetzung eines Bürgerrats zum Klimaschutz gehen. Wie der Spiegel berichtet, soll ein Aktivist am Dienstag ohnmächtig geworden und ins Krankenhaus gebracht worden sein.

20 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen