"Sie sind ein Clown!"
Beim EM-Spiel mit Regenbogenmaske: Söder erntet heftigen Shitstorm auf Facebook

EM, Deutschland - Ungarn, Vorrunde, Gruppe F, 3. Spieltag in der EM-Arena München. Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, sitzt mit einer Regenbogenmaske auf der Tribüne.
  • EM, Deutschland - Ungarn, Vorrunde, Gruppe F, 3. Spieltag in der EM-Arena München. Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern, sitzt mit einer Regenbogenmaske auf der Tribüne.
  • Foto: picture alliance/dpa | Christian Charisius
  • hochgeladen von Holger Mock

Der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder wollte beim EM-Spiel Deutschland gegen Ungarn am Mittwochabend ein "klares Bekenntnis gegen Ausgrenzung und für Freiheit und Toleranz" setzen. In einem Facebook-Post kündigte er an: "Auch an der Staatskanzlei wird heute Abend eine Regenbogenfahne gehisst." Auf dem Bild trug er eine FFP2-Maske in Regenbogenfarben. Unterschätzt hat er dabei offenbar, wie die Facebook-User auf diesen Post reagieren: Mit jeder Menge Häme und Spott, einem sogenannten "Shitstorm".

"Schämen sollten Sie sich."

"Einfach nur peinlich", heißt es in den Kommentaren, oder auch (in Anspielung auf die umstrittenen FC-Bayern-Trainingslager in Katar): "Ob er das auch in Katar trägt ? - ich wette nen 5 er auf nein." An die 8.000 Kommentare sind unter dem Post zu lesen (Stand: 24.6., 14:15 Uhr), teilweise mit beleidigendem Inhalt. Beim Überfliegen fällt kaum ein Kommentar auf, der Söders Post positiv bewertet. 

Söders Position: klar "pro Regenbogen"

Dabei hatte sich Söder bereits im Vorfeld verständnislos gegenüber der UEFA-Entscheidung gezeigt, dass die Münchner Allianz-Arena zum Spiel gegen Ungarn nicht in Regenbogenfarben strahlen durfte. "Ich finde es enttäuschend und eigentlich auch nicht angemessen", sagte er am Dienstag gegenüber dem BR. Es gehe um eine Haltungsfrage, die Regenbogenfarbe gerade in diesem Zusammenhang sei ein Signal für Freiheit und für eine moderne Demokratie. Der Bayerische Ministerpräsident sprach sich also klar für die Regenbogenfarbe aus - auch als politisches Signal. Ein Fakt, den seine Gegner auf Facebook offenbar nicht honorieren.

Doppelt so viele "Likes" wie "Dislikes"

Kleines Trostpflaster für Söder: Bei den Reaktionen zeigen über 10.000 Daumen nach oben, etwa doppelt so viele wie bei den kritischen Reaktionen.

25 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen