Angela Merkel stellt sich in weiterer Sondersendung den Corona-Fragen

Angela Merkel beantwortet weitere Fragen zur aktuellen Lage im Fernsehen
  • Angela Merkel beantwortet weitere Fragen zur aktuellen Lage im Fernsehen
  • Foto: Alexandros Michailidis/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Redaktion all-in.de

Zur Primetime um 20:15 Uhr wird sich Kanzlerin Angela Merkel (66) auch bei RTL und ntv noch einmal zu den dringlichsten Fragen bezüglich der Corona-Krise äußern und Fragen beantworten. Nachdem sie dies bereits am vergangenen Dienstag (2. Februar) im Ersten getan hat, steht sie am Donnerstag (4. Februar) in "Corona-Krise - Deutschland braucht Antworten" Frauke Ludowig (57) und Nikolaus Blome (57) Rede und Antwort.

In der 15-minütigen Sondersendung werden sowohl die aktuellen Impfpläne besprochen als auch auf die wirtschaftlichen und psychischen Auswirkungen eingegangen, die der Lockdown auf die Menschen hat. Danach soll auf RTL.de in der Live-Sendung "Nach dem großen Merkel-Interview - Jetzt. Diskutiert. Deutschland." munter über Merkels Auftritt gesprochen und ihre Aussagen kommentiert werden.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen