Pressekonferenz zu Corona-Infektions-Lage
"2G in ganz Deutschland!" - Söder fordert bundesweites Durchgreifen

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt nach Gesprächen mit Vertretern von bayerischen Kliniken über die aktuelle Corona-Situation in den Krankenhäusern und insbesondere auf den Intensivstationen an einer Pressekonferenz teil.
  • Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern, nimmt nach Gesprächen mit Vertretern von bayerischen Kliniken über die aktuelle Corona-Situation in den Krankenhäusern und insbesondere auf den Intensivstationen an einer Pressekonferenz teil.
  • Foto: picture alliance/dpa | Sven Hoppe
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Auf einer Pressekonferenz hat der Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nochmals verdeutlicht, wie ernst die Lage an den Krankenhäusern sei. Was die Infektionszahlen angehe, "befinden wir uns in einem exponentiellen Wachstum." Drei Gründe sollen laut Söder ausschlaggebend für die aktuelle Situation sein.

Söders Statement im Video 

Söder nennt drei Gründe 

Grund eins sind laut Söder die Ungeimpften. Sie sollen der Hauptgrund sein, warum die Infektionszahlen derart in die Höhe schießen. Als zweiten Grund nennt der Ministerpräsident die steigende Anzahl der Impfdurchbrüche. Denn mittlerweile sollen Menschen mit Vorerkrankungen immer häufiger trotz Impfung schwere Verläufe haben. Grund drei soll die sinkende Bereitschaft der Menschen sein, sich an die Regeln zu halten. 

Freedom-Day ist absurd 

Dann teilt Markus Söder gegen den Bund und die neue Regierung aus. Was diese machen, reiche bei weitem nicht aus. "Man kann bei einem stürmischen Winter nicht mit Sommerreifen fahren", so Söder. Dabei spielt er auf die Aussage von Bald-Kanzler Olaf Scholz an, woraufhin er das Land "sicher für den Winter" machen wolle. Den ausgerufenen Freedom-Day bezeichnet Söder außerdem als absurd. 

Söder will 2G-Regel flächendeckend in Deutschland 

In der anstehenden Ministerpräsidentenkonferenz will Bayerns Ministerpräsident deshalb die 2G-Regel flächendeckend in ganz Deutschland fordern, wo dies möglich ist. Eine Maskenpflicht trotz 2G hält er ebenfalls für denkbar. In Diskotheken oder ähnlichen Veranstaltungen soll ein 2G-Plus eingeführt werden. Heißt: Es muss zusätzlich zum Impf- oder Genesenennachweis ein negatives Schnelltestergebnis vorgelegt werden. Das 3G am Arbeitsplatz soll konsequent umgesetzt werden. 

Impfpflicht in bestimmten Berufsgruppen 

Wie schon in den letzten Tagen plädiert Söder außerdem für eine Impfpflicht in bestimmten Berufsgruppen. Denn am Ende zähle nur "der Schutz von Land und Leute". Abschließend bedankte sich Markus Söder noch ausdrücklich beim Klinikpersonal und sagte es "ist kein Hexenwerk dagegen vorzugehen, nur sich der Lösung zu verweigern hilft nichts."

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ