Grünten
Wächter des Allgäus - Anziehungspunkt für Einheimische und Urlauber

Der Grünten und dass damit verbundene Burgberger Hörnle auf 1497 Metern, sind im Sommer, aber auch im Winter, Anziehungspunkt für viele Einheimische und Urlauber.
15Bilder
  • Der Grünten und dass damit verbundene Burgberger Hörnle auf 1497 Metern, sind im Sommer, aber auch im Winter, Anziehungspunkt für viele Einheimische und Urlauber.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Der Gipfel des Grünten, auch der 'Wächter des Allgäus' genannt, wirkt von unten für viele sehr klein, doch nah bei ihm, sieht die Sache schon ganz anders aus! Seit 1951 ist der rot, weiße Sendeturm auf dem Grünten in Betrieb. Neben verschiedenen Radioprogrammen werden vom Sendeturm, der rund 94 Meter hoch ist und auf einer Höhe von knapp 1.800 Metern liegt, auch Fernsehprogramme gesendet. Zudem haben Mobilfunkanbieter ihre Sendeanlagen dort angebracht. Gut zu sehen, ist der Turm auch nachts. Denn in der Dunkelheit leuchtet immer eine rote Lampe an der knapp 94 Meter hohen Spitze.

Der Grünten und dass damit verbundene Burgberger Hörnle auf 1497 Metern, sind im Sommer, aber auch im Winter, Anziehungspunkt für viele Einheimische und Urlauber.
  • Der Grünten und dass damit verbundene Burgberger Hörnle auf 1497 Metern, sind im Sommer, aber auch im Winter, Anziehungspunkt für viele Einheimische und Urlauber.
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Neben dem großen Sendeturm, der durch den Bayerischen Rundfunk betrieben wird, gibt es auf dem Gipfel auch ein Jägerdenkmal. Erbaut wurde das Denkmal im Jahre 1922, zum Gedenken an die 3.000 Toten der Schneeschuhbataillone, die ab 1915 (1. Weltkrieg) das Jäger-Regiment 3 bildeten. Die offizielle Einweihung des Denkmals, war am 31.8.1924. Ebenso dient das Denkmal als Gedächtnisstätte für die gefallenen Soldaten des Gebirgsjägerregiments 99 im Zweiten Weltkrieg. Um das Denkmal 1922 bauen zu können, musste Gestein weggesprengt werden. Dadurch wurde die Gipfelhöhe um 4 Meter reduziert wurde, so der Grüntendenkmalverein auf seiner Webseite.

Der Grünten und dass damit verbundene Burgberger Hörnle auf 1497 Metern, sind im Sommer, aber auch im Winter, Anziehungspunkt für viele Einheimische und Urlauber. Vom Grünten hat man einen Blick über das gesamte Oberallgäu und darüber hinaus. Bei guter Sicht, kann man sogar den Bodensee sehen. Viele Einheimische genießen die Ruhe auf dem ,,Wächter des Allgäus'' und gehen deshalb sehr früh zum Sonnenaufgang oder sehr spät zum Sonnenuntergang auf den Berg. Wenn Tagestouristen und Urlauber wieder abreisen, kann man die Ruhe und die Stille genießen, so Thomas Lindner aus Sonthofen. Der 24-jährige geht regelmäßig auf den Grünten, meistens sehr früh am Morgen oder am Abend. Wichtig für die Tour auf den Grünten: Festes Schuhwerk! Sollte man sich von der Grüntenhütte auf den Weg in Richtung Gipfel machen gibt es nämlich Passagen mit großen Steinen und Felsen, die nicht unbedingt mit Turnschuhen begangen werden sollten! Bei schönem Wetter, finden sich mittlerweile viele Menschen auf dem Gipfel ein. Wie es wohl in ein paar Jahren aussiehst, wenn eventuell Bergbahnen ausgebaut werden und dann auch im Sommer Besucher auf den Berg bringen, kann heute noch keiner sagen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen