Tischtennis
Waal I rettet Unentschieden in der Tischtennis-Partie gegen den TSV Haunstetten

Mit einem letztendlich gerechten 8:8-Unentschieden endete die Auswärtspartie der ersten Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TV Waal beim Aufsteiger TSV Haunstetten. Die Gastgeber gingen mit einem 2:1 aus den Doppeln, da lediglich die Waaler Formation D. Heim/Fabisch punkten konnte.

Knapp mit 2:3 hatte Ronny Schönborn gegen den Haunstettner Ranglistenersten M. Paesler das Nachsehen. Florian Wasmeier hatte dagegen nur anfangs Probleme mit seinem Gegenüber und setzte sich im Endeffekt souverän durch. Eng waren die Partien im mittleren Paarkreuz.

Der Niederlage von Sebastian Sander folgte ein Sieg von Herbert Fabisch. Helmut Heim konnte einen 4:0-Vorsprung im Entscheidungssatz nicht nutzen und bezog seine erste Saisonniederlage. Ebenfalls wie der sichere Sieger sah Dieter Heim aus, der aber nach 2:0- und 8:5-Führung im dritten Satz die Partie noch aus der Hand gab.

Nach der klaren Niederlage von Florian Wasmeier im Spitzeneinzel sahen sich die Waaler mit 3:7 im Rückstand. Drei Siege in Folge durch Ronny Schönborn, Herbert Fabisch und Sebastian Sander brachten das Singoldteam jedoch wieder in Schlagdistanz.

Dieter Heim musste gegen den stark spielenden Waldemar Rot zwar eine 0:3-Niederlage einstecken, doch Helmut Heim hatte Johannes Hafenmayer stets im Griff und erzwang somit das Schlussdoppel. Dabei bewiesen Helmut Heim und Ronny Schönborn Nervenstärke und glichen durch einen 3:1-Erfolg noch zum 8:8-Unentschieden aus.

Durchwachsener Start

Mit einer nicht zu erwartenden 3:9-Niederlage gegen den TTC Hasberg startete die zweite Mannschaft in die Saison der 3. Bezirksliga Süd/Ost. In den Einzeln waren Udo Link, Jens Wolf und Rainer Wiedemann erfolgreich. Vor allem die drei Doppelniederlagen zu Spielbeginn schockten das Waaler Team doch sichtlich.

Besser lief es einen Tag später beim Gastspiel gegen den TTSC Warmisried II. Zwar gelang nur ein Doppelerfolg durch Link/Geiger, doch je zwei Siege von Udo Link, Rainer Wiedemann, Josef Geiger junior und Jens Wolf reichten zum 9:5-Erfolg.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen