Special Fußball SPECIAL

Nachwuchs
VfL Buchloe setzt beim Handball auf Jugendarbeit

2Bilder

'Spiel den Ball genauer durch die Mitte', fordern die Trainer der Handball-B-Jugend des VfL Buchloe ihren Torhüter auf. Trainiert werden schnelle Tempogegenstöße. Langsam wird es ernst für die Mannschaft. Am heutigen Samstag (ab 12 Uhr) geht es in einer ersten Qualifikationsrunde in Buchloe um die Ligazugehörigkeit für die kommende Saison. 'Wir wollen auf jeden Fall eine Runde weiterkommen', sagt Arnold Faßnacht, einer der Trainer des Teams, 'vergangenes Jahr haben wir es bis in die dritte Runde geschafft.' Daher werden eifrig Angriffs- und Abwehrverhalten sowie Torwürfe geübt.

Neben Faßnacht ist auch Manfred Seitz für die Betreuung der Mannschaft zuständig. Während der Qualifikationsturniere werden sie zudem von Christoph Spitschan aus Kaufbeuren unterstützt, dessen Sohn Patrick in der Mannschaft spielt. 'Er hat im Gegensatz zu uns schon höherklassig gespielt', sagt Seitz und hält sich selbst während der Einheit eher zurück.

Ziel erste Herrenmannschaft

Ziel der Jugendarbeit beim VfL Buchloe ist es, die Spieler an die erste Herrenmannschaft heranzuführen, die in der abgelaufenen Saison erneut knapp den Aufstieg in die Bezirksliga verpasste, worauf das Trainerduo Florian Elsäßer und Mark Weisbrod zurücktrat. Als einen Grund nannten die beiden die Auslegung des VfL Buchloe als breitensportorientierten Verein.

Christian Rieder kann dem nur zum Teil zustimmen. 'Natürlich ist unsere Abteilung auf die Breite ausgelegt', meint er, fügt aber hinzu: 'Dadurch wird Spitzensport aber nicht verhindert.' Einige Spieler würden in Auswahlmannschaften zusätzlich gefördert. Als Beispiel nennen die Trainer ein Trainingslager für die Jugend in der Handballhochburg Großwallstadt. Rieder ist Jugendleiter der Handballabteilung und trainiert unter anderem die C-Jugend. Auch seine Mannschaft spielt ein Qualifikationsturnier, am Sonntag ab 10.30 Uhr, ebenfalls in der VfL-Turnhalle in Buchloe.

Thema Nummer eins beim VfL ist derzeit die Besetzung der Trainerposition für die kommende Saison. 'Vor allem für die Orientierung der Jugendlichen brauchen wir eine vernünftige Lösung für den Trainerposten bei der ersten Mannschaft', sagt Rieder. Da fast alle Spieler im Erwachsenenbereich aus der eigenen Jugend stammen, sei dies von enormer Bedeutung. Wer in der kommenden Saison das Traineramt übernehmen wird, stehe noch nicht fest. 'Der Verein ist auch aufgeschlossen, jemanden von außen zu verpflichten', sagt Rieder.

Insgesamt sind die Trainer mit der Situation beim VfL Buchloe aber sehr zufrieden. 'Die Handballabteilung wird vom Vorstand des Hauptvereins sehr gut unterstützt', betont Seitz.

50 bis 60 Jugendliche jagen derzeit beim VfL dem kleinen Handball hinterher. 'Eishockey und Fußball sind unsere große Konkurrenz in der Stadt', erzählt Faßnacht. Ab einem gewissen Alter könne nur ein Sport ausgeübt werden. 'Wir trainieren dreimal pro Woche', sagt Seitz. Da bliebe nicht viel Zeit. Beruf und Schule sollten zudem an erster Stelle stehen. 'Als Deutschland 2007 Handball-Weltmeister wurde, war der Zulauf in unserer Sportart größer', erinnert sich Seitz.

Kein Spitzenhandball in der Nähe

Zudem mache den Verantwortlichen zu schaffen, dass es im süddeutschen Raum keinen Bundesligahandball zu sehen gibt. 'Da haben Fußball und Eishockey einen klaren Vorteil', so Seitz. Zumindest einmal im Jahr fährt der Verein daher zum Supercup-Spiel zwischen dem deutschen Meister und dem Pokalsieger, das in München ausgetragen wird. 'Der deutsche Handball hat schon Idole zu bieten', sagt Rieder, 'viele der Kinder haben Trikots vom THW Kiel oder des HSV Hamburg.' Am Sonntag wird zudem Mathias Gerlich in der Halle eine Autogrammstunde geben. Der gebürtige Buchloer Handballer spielt in der Bundesliga.

Um die Jugendlichen auf Handball aufmerksam zu machen, wird künftig zudem eine Kooperation mit dem Buchloer Gymnasium angedacht.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen