Sport-Porträt
Thomas Greppmeir (43), Aushilfs-Torhüter des SV Fuchstal, spielte früher in der Bayernliga

Zufrieden war Thomas Greppmeir nicht wirklich: Wenn man vier Schüsse bekommt und dann vier Tore kassiert, kann man nicht zufrieden sein. Kürzlich stand er beim Derby des SV Fuchstal gegen den FC Penzing (4:2 für Penzing) - ausnahmsweise - im Tor.

Die Fuchstaler haben momentan ein großes Torhüter-Problem und Greppmeir half aus. Man spielt ja nicht umsonst nur noch in der AH, meint der 43-Jährige. Trotzdem habe es ihm viel Spaß gemacht, allein schon das Training mit den Jungen. Aber auf Dauer sei es nichts mehr für ihn.

Ganz so kritisch sah es Bernhard Munz, Mitarbeiter der Buchloer Zeitung, der über das Spiel der Woche berichtete, übrigens nicht: Thomas Greppmeir hat insgesamt gut gehalten, beim 0:2 war er zu unentschlossen, lautete sein Fazit.

Mehr über Greppmeir erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 09.09.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019