Fußball
Florian Wernz aus Langerringen blickt schon in Richtung Regionalliga

Schiedsrichter Florian Wernz aus Langerringen pfiff sich ganz schnell bis in die Bayernliga hoch. Das verdankt er seiner besonderen Begabung, seiner Einsatzfreude und seiner speziellen Einstellung Florian Wernz scheint sehr vielseitig begabt zu sein.

Dass er ein hervorragender Schiedsrichter ist, das wissen die Fußballfans in ganz Bayern und darüber hinaus. Doch er hat in seinem Leben noch viel mehr gemacht, als zu pfeifen.

Fußball, das begeisterte den gebürtigen Münchner schon von Kindesbeinen an, wie auch seine ganze Familie. Zunächst kickte er in seiner Wahlheimat Landsberg, später dann auch in Kaufering und Türkenfeld, zuerst als Torwart, dann als Stürmer und Mittelfeldspieler.

Doch seine Karriere endete ziemlich früh: In der B-Jugend und in der Kreisliga war Schluss, sagt er. Warum? Weil es sich da schon für die Schiedsrichterei entschieden hat. Mit seiner Mutter Sabine zusammen absolvierte er den Neulingskurs.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Buchloer Zeitung vom 26.07.2017.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ