Handball
Erste Handball- Männermannschaft führt Bezirksklasse Mitte an

Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen traten die Gennachstädter Handballer gegen den TSV Partenkirchen an. Wie bereits im Hinspiel konnte die Gastmannschaft auch diesmal deutlich mit 32:26 in die Schranken gewiesen werden. Damit eroberten sich die Buchloer Handballer die Spitze in der Bezirksklasse Mitte.

Markige Worte und die Forderung nach Punkten hatte der Partenkirchener Trainer Thieme vor dem Spiel in Richtung Buchloe gesandt. Dementsprechend motiviert ging das Team um die Spielertrainer Weisbrod und Elsäßer in die Partie. Letzterer fällt nach einer Bänderverletzung wohl noch ein paar Wochen aus, was die Buchloer zur Umstellung ihres starken ersten Blocks zwang.

Nichtsdestotrotz gingen die Gennachstädter schnell mit 3:0 in Führung und konnten sich dank starker Offensivleistung weiter auf 14:8 absetzen. Partenkirchen schaffte es jedoch gegen Ende der ersten Halbzeit, mit einigen unkonventionellen Würfen die nun weniger konzentriert agierende Abwehr der Gastgeber zu überlisten. So endete die Spielhälfte mit einem nicht zufriedenstellenden 17:14 für Buchloe.

Die zweite Halbzeit wurde dann gewohnt aggressiv angegangen und Buchloe konnte sich wiederum mit neun Toren Abstand 26:17 absetzen. Auch das Torhütergespann Stüber und Spies trug mit einigen schönen Paraden und insgesamt sechs gehaltenen Strafwürfen zum Zwischensprint bei.

Die Partie war nun entschieden und Trainer Florian Elsäßer gab vermehrt dem zweiten Block Einsatzzeit. Leider verlor Spielertrainer Mark Weisbrod zehn Minuten vor Schluss nach einem Foul die Nerven und legte sich mit dem Schiedsrichter an, der ihm daraufhin zu Recht die Rote Karte zeigte, was dem Spiel ein unschönes Ende mit einem klaren 32:26-Sieg für Buchloe bereitete.

Weisbrod nach der Partie: 'Wir haben den Gegner nach Belieben beherrscht und vor allem der Rückraum hat ein gutes Spiel abgeliefert. Dementsprechend konnten wir uns einige Unachtsamkeiten leisten. Sich dann aber mit einer Roten Karte verabschieden zu müssen, das darf nicht passieren. Ich muss mich bei meiner Mannschaft für diese Undiszipliniertheit entschuldigen.'

Nun hat das Team zwei Wochen Zeit, um sich auf den nächsten starken Gegner aus Bad Tölz einzustellen. Das Spiel findet am Samstag, 19. November, um 19 Uhr in der VfL-Halle Buchloe statt.

Für den VfL waren im Einsatz: Spies, Stüber (Torwart), Egger (4 Tore), Lachermeier (2 Tore), Oppelt (7 Tore), Ortschig (1 Tor), Rogg (1 Tor), Schmid (1 Tor), Weisbrod (5 Tore), Karstaedt (1 Tor), Woitek (6 Tore) und Wurst (4 Tore).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen