Porträt
Bei Julia Rupp aus Igling dreht sich fast alles um Taekwondo

Julia und Tamara, beide zwölf Jahre alt, sind ein Herz und eine Seele: Zwei Freundinnen, die seit Langem fast alles zusammen machen. Zum Beispiel besuchen die beiden die Staatliche Realschule in Buchloe. Ursprünglich favorisierten die jungen Damen in ihrer Freizeit die Kampfsportart Taekwondo. Tamara jedoch nur für kurze Zeit. Julia Rupp ist hingegen nach wie vor mit Begeisterung dabei – und hat kürzlich eine außergewöhnliche Gürtelprüfung erfolgreich absolviert: die für den Poom-Dan.

Am liebsten würde Julia Rupp jeden Tag trainieren, wenn es nach ihr gehen würde – zugunsten von Taekwondo verschiebt Julia sogar ihre Geburtstagsfeier. Theresa, eine ehemalige Freundin, nahm Julia vor etwa sechs Jahren erstmals mit ins Taekwondo-Training.

Die damals Fünfjährige stellte sich beim 'Schnuppern' im Kreis von vielen Gleichgesinnten offenbar geschickt an. 'Es hat mir Spaß gemacht und so bin ich spontan dabeigeblieben', erinnert sich das Mädchen, das sich gerne unterhält, kaum um eine Antwort verlegen ist und als Lieblingsfach in der Schule Sport angibt.

Ballett hat sie schon versucht, Hip-Hop war eine Zeit lang an der Reihe und Eiskunstlaufen waren für die 1,57 Meter große Schülerin bereits ein Thema.

Bei Taekwondo hat sich Julia Rupp in der Zwischenzeit einen farbigen Gürtel nach dem anderen erkämpft – und zuletzt eben den Poom-Dan. Das ist der 'Schwarze Gürtel' für den Bereich der Jugend, der als 'Jugendmeister-Grad' gesehen wird.

Auf den Lorbeeren will sich die Taekwondo-Sportlerin jedoch nicht ausruhen. Denn ihre Erfolgsbilanz, die sich derzeit bei ihr zu Hause in Form von fünf Pokalen (darunter auch welche für die Jahreswertung) und 27 Medaillen in Gold, Silber und Bronze präsentiert, möchte sie unbedingt fortsetzen. Vor allem in den Taekwondo-Camps in Bliensbach und Violau, wo sich in der Regel weit über 100 Aktive einfinden.

Weiter schätzt Julia die Drei-Länder-Turniere (Schweiz, Österreich und Deutschland) sehr. Präsentationen, wie zum Beispiel an einem Marktsonntag in Landsberg, stehen ebenfalls in ihrem Terminkalender: 'Wir tragen eine Schutzausrüstung, müssen sehr diszipliniert in Training und Wettkampf zu Werke gehen und dürfen nicht richtig zuschlagen', erklärt die leidenschaftliche Taekwondo-Anhängerin.

Von Verletzungen ist sie bisher weitgehend verschont geblieben. Lediglich wegen eines Kapselrisses musste Julia eine kämpferische Pause einlegen. Dies ist lange her.

Sie denkt jedoch nicht nur an jetzt, sondern schon ein paar Jahre weiter: Eines Tages, so ihre Vorstellungen, möchte sie ein eigenes Taekwondo-Trainingszentrum eröffnen. Ihre Mama, Sandra Rupp, schmunzelt bei dieser Ankündigung. In welche Richtung soll der Weg beruflich mal gehen? Modedesignerin ist schon im Gespräch gewesen.

Etwas ganz anderes, Tierärztin, war die eine oder andere Überlegung wert. Von beiden Berufswünschen ist jedoch keine Rede mehr. Einigermaßen Konkretes gibt es noch nicht. Bei Taekwondo ist das anders: 'Einer der wesentlichen Gründe für den Einstieg war, dass ich bei tätlichen Übergriffen nicht hilflos bin, sondern mich wehren kann', stellt die selbstbewusste Realschülerin fest. Ihrer Mama soll es recht sein.

Eine kleine Einschränkung von Sandra Rupp gibt es jedoch: Begeisterung kommt bei ihr nicht auf, wenn die Tochter gleichsam als Geburtstagsgeschenk ein zwei Zentimeter dickes Brett mit der Hand durchschlagen darf. In diesem Fall wäre es der Mutter dann lieber, wenn Julia stattdessen auf dem Trampolin hohe Sprünge machen würde.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019