Turnier
Am kommenden Samstag findet der Vorentscheid zum Danone-Cup wieder in Buchloe statt

Die Freude war groß, als es im Oktober hieß, dass Buchloe wieder Veranstaltungsort der Vorrunde des Danone-Cups sein wird. Fünf Monate später ist es nun so weit und die letzten Vorbereitungen für das weltweit größte Jugend-Fußballturnier am Samstag (Beginn 10 Uhr) laufen. Jürgen Beck ist Marketing- und Jugendleiter beim FC Buchloe und in beiden Funktionen derzeit besonders gefragt. Der Vorentscheid eines so großen Turniers in Buchloe: Sind Sie stolz?

Beck: Bereits im Oktober letzen Jahres haben wir von Danone die Zusage für 2012 bekommen. Natürlich ist man stolz, Ausrichter beim Vorentscheid zum größten Jugendturnier der Welt zu sein. Seit diesem Tag laufen die Vorbereitungen.

Was genau musste im Vorfeld alles vorbereitet werden?

Beck: Der erste Schritt war, die Vereine unmittelbar nach der Zusage von Danone zum Turnier einzuladen. Wir waren nur wenige Wochen nach Beginn der Anmeldefrist ausgebucht. So konnten wir auch sehr zeitnah alle weiteren Vorbereitungen anlaufen lassen, zum Beispiel Helfer organisieren.

Nur noch zwei Tage bis zum großen Turnier – Freuen Sie sich schon darauf? Sind schon alle Vorbereitungen abgeschlossen, oder wird bis zur letzten Minute noch geschuftet?

Beck: Nicht nur ich, alle im Verein freuen sich auf dieses Event. Ein Großteil der Planungen ist bereits abgeschlossen, aber mit dem Aufbau wird am Freitag begonnen – und auch am Samstag gibt es noch das ein oder andere zu tun. Wir werkeln alle bis zur letzten Minute, schließlich wollen wir unseren Gästen ein tolles Turnier bieten.

Sie treten beim Turnier als Marketing- und Jugendleiter auf. Bleibt Ihnen während des Turniers Zeit, die Spiele bewusst zu verfolgen oder werden Sie weiter mit Organisieren beschäftigt sein?

Beck: Natürlich wird es auch während des Turniers immer das ein oder andere geben, was zu organisieren ist. Das bleibt bei so einer Großveranstaltung nicht aus. Aber da helfen wir alle zusammen. Selbstverständlich werde ich mir die Zeit nehmen, mir Spiele und natürlich alle Begegnungen der Buchloer Mannschaft anzuschauen.

25 Mannschaften treten gegeneinander an. Nur der Sieger qualifiziert sich für die Endrunde am 2. Juni in Wiesbaden. Wie groß ist die Chance des Buchloer Teams?

Beck: Die Jungs wurden durch das Trainerteam sehr gut auf das Turnier vorbereitet. In den Übungseinheiten haben die Buben sehr gut mitgemacht und können es jetzt kaum erwarten, dass das Turnier losgeht. Die Mannschaft hat das Zeug, weit zu kommen, aber das notwendige Quäntchen Glück gehört natürlich auch dazu.

Beim Turniertag wird auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Wie wird das ausschauen?

Beck: Wir werden auch in diesem Jahr das Turnier mit dem Einlauf der Mannschaften auf den Hauptplatz beginnen. Neben einer Tombola können sich die Jungs in den Spielpausen an der Torschussmessanlage austoben. Auch ein Sportausrüster ist vor Ort, bei dem die Teilnehmer das Sortiment testen können.

So ein Weltfinale in Warschau, nach dem Sieg in Wiesbaden, dort auf Zinedine Zidane treffen: Das wäre für die Jungs das Größte, oder?

Beck: Natürlich, aber jetzt wollen die Jungs erst mal das Buchloer Turnier spielen.

Sind die Fußballer schon nervös? Was setzten sie sich für Ziele? Der Traum vom großen Sieg, oder erst einmal dabei sein?

Beck: Nervosität gehört bei so einem Event mit dazu. Und für unsere Jungs gilt das Gleiche wie für alle anderen Mannschaften – die wollen gewinnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019