Anzeige

Pflanzenwelt
Garten im Herbst

Im Herbst gibt es im Garten noch einmal viel zu tun, bevor der stille Winter über die heimischen Beete und Rasen fällt. Wer sich zum Beispiel im Frühling auf ein Blumenmeer freuen möchte, sollte jetzt schon aktiv werden.

Der Herbst ist die richtige Zeit, Blumenzwiebeln zu pflanzen. Brechen dann die Knospen im Frühling durch die Erddecke und erblühen in wunderbarer bunter Pracht, lassen sie den Garten besonders schön erstrahlen. Damit das auch richtig funktioniert, muss der Hobbygärtner den richtigen Pflanzort wählen. Im Frühling gedeihen die Pflanzen- zwiebeln am besten in frischen, leicht feuchten Böden. Im Sommer hingegen, während den Ruhephasen von Narzissen und Tulpen, sollte der Boden trocken und durchlässig sein. Es gilt die Daumenregel, die Blumenzwiebeln doppelt so tief einzugraben, wie sie hoch sind. Hält man sich an diese Regeln und pflanzt fleißig ein, steht dem Blumenzauber im Frühjahr nichts mehr im Weg.

Auch die Gartenscheren kommen im Herbst noch einmal fleißig zum Einsatz. Wenn bei Büschen und Sträuchern die Blätter zu fallen beginnen und die kleinen Zweige immer tiefer und „schlapper“ von den Ästen hängen, kommt die Zeit des Zurückschneidens. Jetzt ziehen die Pflanzen Flüssigkeit und Nährstoffe aus Blättern und kleinen Zweigen in den Stamm, um sie für den Winter besser speichern zu können. Dies lässt auch die Blätter sich rot färben.

Zudem empfiehlt es sich, auch noch einmal an das Dauerprojekt Hecke zu denken. Im Herbst ist die letzte Möglichkeit, diese noch einmal zurückzuschneiden. Somit kann man Fäule durch Nässestau in den kalten Monaten entgegenwirken. Doch Vorsicht; Löcher, die in die Hecke geschnitten werden, wachsen im Winter nicht mehr zu und lassen sie kahl wirken. Laub sollte von den immergrünen Hecken entfernt werden, da diese sonst Schaden nehmen können.

Der Rasen muss gepflegt werden, sonst wird das Schmuckstück des Gartens schnell zum Albtraum. Das gilt auch und besonders im Herbst, um ihn winterfit zu machen. Laub sollte entfernt werden, das nimmt dem Rasen Sonnenlicht und lässt braune Stellen und Moos entstehen. Das letzte mal mähen sollte man Anfang November, aber nicht mehr unter 5 cm, sonst kann der Rasen unter Kälte und Frost sehr leiden.



Genial Grün - Andreas W. Berchtold

08241/9601530

86807 Buchloe


Maimann Gartengestaltung

08344/1863

87662 Blonhofen


Baustoffwerke Gebhart & Söhne GmbH & Co. KG

08331/95030

87760 Lachen


Autor:

Verlagsveröffentlichungen aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019