Gesamtschaden rund 73.000 Euro
Zwei Autofahrer (83 und 71 Jahre) nach Autounfall bei Buchloe verletzt

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall auf der A96
(Symbolbild)
  • Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Unfall auf der A96
    (Symbolbild)
  • Foto: Svenja Moller
  • hochgeladen von Svenja Moller

Zwei leicht verletzte Fahrer und drei stark beschädigte Pkw sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagnachmittag auf der A 96 Richtung Lindau ereignet hatte.

Der 83-jährige Fahrer eines Mercedes kam im Bereich einer leichten Senke nach der Anschlussstelle Jengen aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte zunächst die rechte Leitplanke, schleuderte dann quer über alle Fahrbahnen und prallte schließlich frontal in die Mittelschutzplanke. Der Pkw kam stark beschädigt zwischen den beiden Fahrstreifen zum Stillstand.

Der nachfolgende Fahrer eines BMW musste dadurch stark abbremsen, ebenso wie ein 71-jähriger Fahrer eines Land Rover. Dieser versuchte noch, dem Unfallfahrzeug auszuweichen, prallte dadurch allerdings in den BMW. Der 83-jährige Fahrer des Mercedes und der 71-jährige Fahrer des Land Rover wurden mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Der 52-jährige Fahrer des BMW blieb unverletzt.

Alle drei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Das THW Memmingen war zur Absicherung und Bergung im Einsatz. Die Autobahn in Richtung Lindau war zwischen den Anschlussstellen Jengen und Buchloe-West für etwa eine Stunde voll gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 73 000 Euro.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ