Sicherheit
Warnung vor flaschem Rauchmelderüberprüfer in Buchloe

Am Mittwoch Vormittag war im Buchloer Stadtteil Lindenberg ein verdächtiger Mann unterwegs. Dieser läutete bei einer 63-jährigen Hausbesitzerin und gab sich als Mitarbeiter der 'GEV' aus Augsburg aus. Er müsse überprüfen, ob im Haus die vorgeschriebenen Rauchmelder installiert sind. <%IMG id='1003607' title='Feature Polizei'%>

Der ca. 45-jährige schlanke und 175 cm große Mann sprach hochdeutsch und hielt in der Hand einen Rauchmelder sowie eine rote Mappe. Da die Lindenbergerin misstrauisch war, lies sie den Mann nicht in ihre Wohnung. Da sie aber erst am Nachmittag die Polizei verständigte, konnte der angebliche Rauchmelderprüfer nicht mehr angetroffen werden.

Eine Nachfrage bei der tatsächlich existierenden Firma GEV in Augsburg ergab, dass diese tatsächlich Rauchmelder herstellt und auch installiert, aber keine Außendienstmitarbeiter hat, die mit Endverbrauchern in Kontakt treten. Vermutlich wollte der unbekannte Mann den Aufenthalt in der Wohnung zu einem Diebstahl nutzen. Die Polizei rät, beim Auftreten derartiger Personen niemand in die Wohnung zu lassen und umgehend die Polizei zu verständigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019