Betrug
Vorsicht vor telefonischen Gewinnversprechen im Ostallgäu

Derzeit werden im Ostallgäu wieder viele Personen von unbekannten Callcentern, vermutlich aus der Türkei, angerufen. Ihnen wird mitgeteilt, dass sie Geld gewonnen hätten.

Um den Gewinn auszahlen zu können sei es aber notwendig, dass zuerst eine Gebühr für den Notar in Höhe von 900 Euro bezahlt wird. Die meisten Angerufenen erkennen sofort die Masche und legen auf. Aber ein paar wenige lockt der versprochene Gewinn doch.

Daher rät die Polizei:

  • Schenken Sie telefonischen Gewinnversprechen keinen Glauben – insbesondere wenn die Einlösung des Gewinns an Bedingungen geknüpft ist.
  • Lassen Sie sich von angeblichen Amtspersonen am Telefon nicht unter Druck setzen. Angehörige deutscher Strafverfolgungsbehörden würden Sie niemals am Telefon zu einer Geldüberweisung nötigen.
  • Haben Sie in der letzten Zeit an einem Gewinnspiel teilgenommen? Wenn nicht, dann können Sie gar nicht gewonnen haben und teilen dies dem Anrufer mit und legen sofort auf.
  • Bei echten Gewinnen müssen Sie kein Geld im Voraus überweisen.
  • Wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt oder Sie bereits Opfer geworden sind, wenden Sie sich an die Polizei unter 110.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019