Buchloe
Tierquälerei in Buchloe

Am Montag bekam die Polizei eine Mitteilung über einen in einem Garten angeleinten Hund, der im Regen säße und sich nicht zurückziehen könne. Wie sich später herausstellte, war der Hund schon die gesamte Nacht angeleint im Garten gesessen, er hatte keine Möglichkeit, sich in eine ordnungsgemäße Schutzhütte zurückzuziehen, sondern musste im Regen ausharren.

Das durchnässte und frierende Tier wurde über das Veterinäramt des Landkreises Ostallgäu schließlich ins Tierheim verbracht. Der 30-jährige Hundehalter muss sich nun nicht nur wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten, auch kommen auf ihn die Kosten der Unterbringung im Tierheim zu.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019