Buchloe
Tafelschere falsch bedient: Lehrling (17) verliert zwei Fingerkuppen

Rettungsdienst (Symbolbild).
  • Rettungsdienst (Symbolbild).
  • Foto: Stephanie Eßer
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Ein 17-jähriger Lehrling hat bei einem Arbeitsunfall in einem Buchloer Gewerbebetrieb zwei Fingerkuppen verloren. Laut Polizei hatte der Lehrling eine Tafelschere falsch bedient. 

Der 17-Jährige hatte ein bereits zugeschnittenes Blech aus der Schneidemaschine nehmen wollen, als aus Versehen die Schere auslöste und ihm dabei die Fingerkuppen abtrennte. Er wurde vom Rettungsdienst in Krankenhaus Kaufbeuren gebracht.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ