Special Blaulicht SPECIAL

Wetter
Rund 65 Einsätze der Polizei bei orkanartigen Böen im Allgäu

Der Deutsche Wetterdienst kündigte für die Nacht vom Freitag auf Samstag Windböen mit Geschwindigkeiten bis zu 110 km/h an. Betroffen waren insbesondere die Allgäuer Landkreise.

In etwa 65 Einsätzen mussten vor allem umgestürzte Bäume, die Straßen und Wege blockierten, beseitigt werden. Im Ost- und Unterallgäu wurden drei Ortsverbindungsstraßen sowie die B472 zwischen Selbensberg und Ob wegen Baumbruch gesperrt.

Im Kreis Oberallgäu fuhr ein Pkw in einen quer über die Fahrbahn liegenden Baum. Hier blieb es bei einem Blechschaden. In zwei Fällen wurden geparkte Pkw durch herabfallende Äste bzw. Dachziegel beschädigt.

Bauzäune und Verkehrszeichen wurden von den kräftigen Böen umgeblasen - im Bereich Buchloe hat es gar eine Blechhütte (etwa 2 x 2 Meter) auf die Straße geweht. Die Gesamtschadenshöhe kann nicht beziffert werden. Personen wurden dabei nicht verletzt.

Sturmschäden in Füssen und Umland

Ab Freitagmittag sind im Dienstbereich der PI Füssen mehrere Bäume umgefallen. Durch die starken Windböen sind die Bäume entwurzelt. So fielen Bäume in den Füssener Ortsteilen Niederried und Oberried auf die Straße.

In Hohenschwangau entwurzelte ein Baum im Pöllatweg. In Eisenberg wurde von einem Hotel das Blechdach durch den Wind beschädigt. In allen Fällen konnte die alarmierte Feuerwehr die Lage wieder bereinigen.

Am Bahnhof in Füssen fiel ein Teil eines Bauzaunes um und drohte weiter auf die Bahngleise zu fallen. Der Eigentümer wurde verständigt und beseitigte die Gefahr. Durch die angebrachte Werbung hatte der Wind eine große Angriffsfläche.

Die Ampelanlage an der sogenannten Tunnelkreuzung hielt dem Wind nicht stand. Ein Teil der Ampelanlage wurde durch den Wind abgerissen und fiel auf die darunter liegende Bundesstraße. Die Reparatur wird laut Straßenmeisterei bis Mitte nächste Woche dauern. Bis dahin wird die Kreuzung durch die angebrachten Verkehrszeichen geregelt.

Unwetterschäden in Pfronten und Nesselwang

Durch die starken Windböen kam es zu mehreren Einsätzen für Polizei und Feuerwehr. So musste die Feuerwehr gleich fünf Mal wegen umgestürzter Bäume im Gemeindegebiet Pfronten und Nesselwang ausrücken. Durch einen umgestürzten Baum in Pfronten wurde ein Telefonkabel beschädigt.

Ebenfalls entstand einem Autofahrer ein Schaden an der Windschutzscheibe, als er in Pfronten gegen eine Weihnachtsbeleuchtung fuhr. Diese war zuvor durch die Windböen halb aus der Verankerung gerissen worden und hing auf die Fahrbahn.

In der Nacht rollte noch ein Anhänger in einen Gartenzaun, der dadurch beschädigt wurde. Der Anhänger war durch Unterlegkeile gesichert, die Feststellbremse aber nicht ganz fest gezogen. Die Starken Windböen brachten den Anhänger schließlich ins Rollen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Wind verursacht Unfall bei Legau

Am Freitagnachmittag, um 16:00 Uhr, befuhr ein 68-jähriger Leutkircher die St 2009 von Lautrauch kommend in Richtung Legau mit einem Gespann bestehend aus Pkw und Anhänger. Aufgrund einer Sturmböe wurde der Anhänger umgeworfen und das komplette Gespann drehte sich um 180 Grad.

Ein entgegenkommender 48-Jähriger konnte mit seinem Pkw dem nun über seine Fahrbahn rutschenden Anhänger zwar noch ausweichen, einen massiven Streifzusammenstoß jedoch nicht verhindern, sodass ein Gesamtschaden von etwa 9000 Euro entstand. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen