Polizei ermittelt
Ostallgäuer (82) wird Opfer von Telefonbetrüger: 15.000 Euro weg

Unbekannte Telefonbetrüger haben zwei Ostallgäuer angerufen. (Symbolbild)
  • Unbekannte Telefonbetrüger haben zwei Ostallgäuer angerufen. (Symbolbild)
  • Foto: Sabine van Erp auf Pixabay
  • hochgeladen von Holger Mock

Zwei Ostallgäuer wurden innerhalb einer Woche Opfer von Telefonbetrügern. In einem Fall ergaunerten Unbekannte knapp 15.000 Euro.

15.000 Euro überwiesen

Am vergangenen Mittwoch rief ein angeblicher "Bitcoinberater"  einen 82-Jährigen an. Durch geschickte Gesprächsführung brachte er den ahnungslosen Mann dazu, ein Programm auf seinem Computer zu installieren. Dadurch erhielt der Anrufer Zugriff auf den Rechner und tätigte zwei Onlineüberweisungen in Höhe von knapp 15.000 Euro.

65-Jährige erkennt Betrugsversuch

Am Montag wurde eine 65-Jährige von einem angeblichen "Mitarbeiter der Sparkasse Frankfurt" angerufen. Er kannte sogar einen Teil ihrer IBAN. Die Frau erkannte den Betrugsversuch.

Die 65-Jährige und auch der 82-Jährige erstatteten Strafanzeige bei der Polizeiinspektion Buchloe. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Trickbetrugs laufen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen