Special Blaulicht SPECIAL

Reh geflüchtet
Mehrere Wildunfälle am Montag und Dienstag mit Rehen und einem Fuchs

Zu mehreren Wildunfällen ist es am Montag und am Dienstag bei Jengen und Kaltental gekommen (Symbolbild)
  • Zu mehreren Wildunfällen ist es am Montag und am Dienstag bei Jengen und Kaltental gekommen (Symbolbild)
  • Foto: Svenja Moller
  • hochgeladen von Svenja Moller

Am Dienstagmorgen fuhr eine 32-jährige Frau von Gerbishofen in Richtung Aufkirch, als ihr kurz nach dem Ortsausgang ein Reh ins Auto lief. Das Tier, das zunächst an der Unfallstelle lag, sprang plötzlich auf und flüchtete in den Wald. Deshalb wurde der Jagdpächter zur Nachsuche verständigt.

Der Schaden am Auto wird auf 1.000 Euro geschätzt. Bereits am frühen Sonntagabend war an derselben Stelle einem 27-jährigen Mann ebenfalls ein Reh ins Auto gelaufen und anschließend geflüchtet. Auch hier beträgt der Schaden 1.000 Euro.

Einen Schaden in Höhe von 1.000 Euro verursachte ein Fuchs, der am Montagabend auf der B 12 einem 34-jährigen Mann ins Auto lief.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen