Ehefrau verhindert Schlimmeres
Mann (59) aus Buchloe fällt auf Online-Kreditbetrüger rein

In Buchloe ist ein 59-jähriger Mann auf einen Kreditbetrüger reingefallen. Der Mann war auf der Suche nach einem günstigen Kredit. Dabei wurde er nicht bei seiner Hausbank, sondern auf Facebook fündig. Ein Unbekannter hatte ihm ein Privatdarlehen im vierstelligen Bereich angeboten. (Symbolbild)
  • In Buchloe ist ein 59-jähriger Mann auf einen Kreditbetrüger reingefallen. Der Mann war auf der Suche nach einem günstigen Kredit. Dabei wurde er nicht bei seiner Hausbank, sondern auf Facebook fündig. Ein Unbekannter hatte ihm ein Privatdarlehen im vierstelligen Bereich angeboten. (Symbolbild)
  • Foto: Bild von Steve Buissinne auf Pixabay
  • hochgeladen von Fabian Mayr

In Buchloe ist ein 59-jähriger Mann auf einen Kreditbetrüger reingefallen. Der Mann war auf der Suche nach einem günstigen Kredit. Dabei wurde er nicht bei seiner Hausbank, sondern auf Facebook fündig. Ein Unbekannter hatte ihm laut Polizei ein Privatdarlehen im vierstelligen Bereich angeboten.

Zwei mal "Gebühren" überwiesen

Eine Gebühr im niedrigen dreistelligen Bereich überwies der Mann im voraus auf eine deutsche Online-Bank. Auch auf eine zweite Forderung, wieder im dreistelligen Bereich, ging er ein. Bei der dritten Gebührenforderung stoppte ihn seine Frau.

Ermittlungen haben dann ergeben, dass der Täter das Konto längst leergeräumt hatte. Statt einen Kredit bekommen zu haben, ist der Mann nun eine mittlere dreistellige Summe los.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ