Blockade
Lkw-Fahrer (58) verliert unbemerkt Anhänger in Jengen

Zu Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr kam es Dienstagmorgen am Kreisverkehr der Auffahrt zur B12 bei Jengen. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer musste verkehrsbedingt am Kreisverkehr halten.

Beim Anfahren riss sich sein 3-Tonner-Materialanhänger mitsamt der Anhängerkupplung vom Lkw los und blieb mitten auf der Fahrbahn der Sonnenstraße an der Einmündung zum Kreisverkehr stehen.

Der Lkw-Fahrer hatte den Verlust aufgrund des großen Aufbaus des Lkw nicht bemerkt. Er fuhr weiter bis zu seinem Ziel in Unterbrunn.

Der herrenlose Anhänger sorgte für erhebliche Verkehrsbehinderungen im Einmündungsbereich und musste von einer Polizeistreife bis zur Rückkehr des Lkw-Fahrers, der schließlich telefonisch erreicht werden konnte, abgesichert werden.

Ursache des Vorfalls war eine augenscheinliche Materialermüdung an den vier Befestigungsschrauben der Anhängerkupplung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020